Europäische Union

26.10.2016 - 08:35

Bis Ende dieses Jahres werden auf den Straßen der EU knapp 500.000 Elektroautos fahren – rechnet man die Nicht-EU-Staaten Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz hinzu, erhöht sich der Bestand auf knapp 600.000. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von Transport & Environment (T&E).

26.06.2022 - 14:28

Der Europäische Automobilherstellerverband (ACEA) hat die Verteilung von Ladesäulen in der EU analysisiert. Das Ergebnis der Analyse: Die Hälfte aller Ladepunkte für Elektroautos in der EU ist auf nur zwei Länder konzentriert - die Niederlande (90.000 Ladepunkte) und Deutschland (60.000).

22.05.2020 - 07:50

Die EU will den Mobilitätssektor mit einem bis zu 100 Milliarden Euro schweren Konjunktur- und Klimaschutzpaket fördern, so die Süddeutsche Zeitung (SZ). Die SZ berichtet über ein Kommissionspapier mit ersten Vorschlägen aus der EU-Kommission, das unter anderem eine Kaufprämie für „saubere Autos“ beinhalte.

29.07.2020 - 18:41

Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und der Parlamentarische Staatssekretär des Bundeswirtschaftsministeriums Thomas Bareiß übergaben BMW gestern einen Förderbescheid über 60 Millionen Euro für Batterieforschung. BMW ist Teil des Important Projects of Common European Interest IPCEI, auf dessen Basis die Batteriezellförderung in der EU erfolgt.

29.04.2019 - 10:25

Bosch steigt in den Markt für mobile Brennstoffzellen ein und möchte den Durchbruch der Technik für Lkw und Pkw vorbereiten. Wesentlich dafür sei der Stack, der als Herzstück einer Brennstoffzelle Wasserstoff in elektrische Energie umwandelt.

22.01.2020 - 09:09

Ab 2021 gelten strengere EU-Grenzwerte für den CO2-Ausstoß von Neuwagen. Die Neuwagenflotte jedes europäischen Autobauers darf dann durchschnittlich maximal 95 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen. Ansonsten drohen Strafzahlungen von 95 Euro je zusätzlichem Gramm und Fahrzeug.

07.05.2018 - 07:07

Der europäische Branchenverband ACEA (European Automobile Manufacturers Association) hat die nach Antriebsform aufgeschlüsselten Neuzulassungen von Pkw in der EU für das erste Quartal 2018 vorgelegt. Demnach stieg die Nachfrage nach alternativ angetriebenen Autos im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal um 26,9 Prozent.

04.07.2017 - 12:54

Nach dem Willen der EU-Energieminister sollen alle größeren Bauvorhaben ab 2025 Stromtankstellen mit einplanen müssen. Dies soll nicht nur die Verbreitung von Elektroautos unterstützen, sondern auch die Pläne der EU, den Energieverbrauch zu reduzieren: Bis 2030 soll der Energieverbrauch um 30 Prozent gesenkt werden.

13.02.2019 - 09:17

Am Montag hat sich die EU auf verbindliche Ziele bei der Anschaffung von Zero-Emission-Fahrzeugen für Behörden sowie den öffentlichen Nahverkehr geeinigt. Insbesondere der ÖPNV spielt eine große Rolle. Denn 75 Prozent der Busse würden durch die öffentliche Hand angeschafft. Bis 2025 soll mindestens ein Viertel davon "sauber" unterwegs sein – also über einen E-Antrieb, einen Brennstoffzellenantrieb oder einen Gasantrieb verfügen.

12.10.2016 - 19:14

Grundstücke mit fertiggestellten oder renovierten Häusern sollen ab 2019 gesetzlich verpflichtend mindestens eine E-Ladestation integrieren. Zudem sollen ab 2023 mindestens zehn Prozent aller Parkplätze von Neubauten Auflademöglichkeiten für Nutzer von Elektrofahrzeugen bereithalten. Dies geht aus einer aktuellen EU-Richtlinie hervor.

07.05.2018 - 09:10

Um billige Importe von Pedelecs aus Fernost zu verhindern, müssen Strom betriebene Fahrräder künftig in der EU registriert werden. Dies berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

20.02.2019 - 08:40

Die EU hat sich nun auch auf eine Obergrenze für den CO2-Ausstoß von schweren Nutzfahrzeugen wie Lkw und Bussen geeinigt. Dabei ist sie unter den Forderungen des EU-Parlaments geblieben und weitgehend dem Vorschlag der EU-Kommission gefolgt. Bis 2030 müssen nun Nutzfahrzeughersteller die durchschnittlichen CO2-Emissionen ihrer Fahrzeuge im Vergleich zu 2019 um 30 Prozent senken – die EU-Parlamentarier forderten 35 Prozent.

14.04.2021 - 09:08

Zu langsam, zu planlos zu ungleichmäßig – der EU-Rechnungshof hat den Ladesäulenausbau in Europa scharf kritisiert, meldet die dpa. Besonders in Mittel- und Osteuropa seien Ladepunkte noch Mangelware, so die Rechnungsprüfer. Deutschland, Frankreich und die Niederlande schlagen sich vergleichsweise gut. Insgesamt gesehen sei aber das erklärte Ziel von einer Millionen öffentlicher Ladesäulen in Europa bis 2025 in Gefahr.  

31.03.2020 - 19:31

Der Zusammenschluss, gegründet von Allego, ChargePoint und der EVBox-Gruppe, will gemeinsam die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Europa vorantreiben. Die Partner stellen zusammen über 150.000 Ladeanschlüsse in der Europäischen Union.

20.07.2020 - 08:57

Das von der Europäischen Union geförderte Projekt BIG-MAP soll die Geschwindigkeit, mit der neue Batterietypen entwickelt werden können, erheblich beschleunigen – und dabei einen besonderen Fokus auf Nachhaltigkeit legen. Über die Forschungsplattform CELEST beteiligen sich das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und die Universität Ulm an dem Projekt.

28.02.2019 - 08:47

Die Elektromobilität wächst, aber die Anteile sind bisweilen noch sehr klein. So waren 2018 EU-weit nur 0,9 Prozent aller neuzugelassenen Pkw rein batteriebetriebene Elektroautos. Mit einem Elektroauto-Anteil von 1 Prozent bewegte sich Deutschland ganz leicht über dem EU-Durchschnitt. Spitzenreiter in der EU waren die Niederlande, die im vergangenen Jahr einen E-Pkw-Anteil von 5,4 Prozent an den Neuzulassungen vorzuweisen konnten, wie aus einer Auswertung des österreichischen Verkehrsclub VCÖ hervorgeht.

02.08.2021 - 10:10

18,5 Prozent aller im Juni in Europa verkauften Pkw waren E-Autos oder Plug-in-Hybride - im Vorjahresmonat waren es noch 8,2 Prozent. Das haben die Analysten von JATO Dynamics ermittelt. Im Ranking der am häufigsten verkauften Automodelle fuhr Teslas Model 3 auf den zweiten Platz. 

06.05.2019 - 10:21

Das Avas (Acoustic Vehicle Alerting System) – ein künstliches Warngeräusch für Hybrid- und Elektrofahrzeuge – ist ab Juli 2021 für alle erstmals zugelassenen Hybrid- und Elektrofahrzeuge im Rahmen einer EU-Verordnung verpflichtend vorgeschrieben.

30.06.2022 - 16:58

In der Europäischen Union sollen ab 2035 nur noch klimaneutrale Neuwagen verkauft werden. Darauf haben sich die Umweltministerien der 27 Mitgliedstaaten geeinigt. Die Vereinbarung lässt auf Drängen Deutschlands - namentlich der FDP - die Möglichkeit offen, dass mit eFuels betriebene Pkw und leichte Nutzfahrzeuge mit Verbrennungsmotoren auch nach 2035 zugelassen werden können. Ein finaler Kompromiss muss nun mit dem EU-Parlament ausgehandelt werden, das sich für ein komplettes Aus für neue Verbrenner-Autos ab 2035 ausgesprochen hat.

09.11.2018 - 09:29

Auch im 3. Quartal 2018 ist nach Angaben des in Brüssel ansässigen Europäischen Verbands der Autohersteller ACEA die Nachfrage in der EU nach alternativ angetriebenen Fahrzeugen deutlich gestiegen. So verzeichnete die Nachfrage nach reinen Elektroautos im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal einen Anstieg um 37,4 Prozent, nach Plug-in-Hybriden um 24,5 Prozent und nach Hybridfahrzeugen um 37,1 Prozent.