Festkörperakku

09.10.2018 - 05:54

Wissenschaftler forschen mit Hochdruck an der Festkörperbatterie, die die Elektromobilität und Speicheranwendungen auf ein neues Niveau heben könnte. Die Vorteile dieser Batterietechnologie sind das Fehlen brennbarer flüssiger Elektrolyte sowie v.a. große Speicherkapazitäten und kurze Ladezeiten. Im Kompetenzcluster „FestBatt“ arbeiten zahlreiche wissenschaftliche Einrichtungen gemeinsam an der Umsetzung.

27.07.2017 - 10:17

Leichter, weniger schnell entzündlich, eine größere Reichweite und kürzere Ladezeiten: die Vorteile sog. Solid State-Akkus können sich sehen lassen. Offenbar arbeitet Toyota mit Hochdruck an diesen Festkörper-Batterien, die die Attraktivität von Elektroautos deutlich erhöhen dürften.

15.02.2018 - 09:21

Bereits seit über 3 Jahren entwickelt der britische Technikkonzern Dyson nach eigenen Angaben neben Staubsaugern und Handtrocknern auch Elektroautos, allerdings geht Firmenchef James Dyson mit Details dazu bisher sparsam um. Die Financial Times will nun etwas mehr zum Zeitplan und zur Akkutechnologie erfahren haben.

12.03.2020 - 11:36

Die Forschungsabteilungen von Samsung haben den Prototyp einer Feststoffzelle vorgestellt. Dank einer „bahnbrechenden“ Neuerung soll der Akku elektrische Reichweiten von bis zu 800 Kilometern erlauben.

13.06.2019 - 06:04

Toyota gilt als der Hybridpionier. Im Bereich batterieelektrische Mobilität hielt sich der japanische Autokonzern lange zurück, stattdessen entwickelte das Unternehmen seine Brennstoffzellentechnologie weiter. Jetzt will Toyota zusätzlich verstärkt auf batteriebetriebene E-Fahrzeuge (BEV) setzen, neue E-Modelle vor allem in Asien auf den Markt bringen und Feststoffbatterien entwickeln.

14.09.2018 - 08:31

Volkswagen stellt seine eMobility-Aktivitäten auf eine breitere Basis. Wie der Automobilkonzern mitteilte, wurde nun die geplante Anteilserhöhung am kalifornischen Technologie-Startup QuantumScape nach einer erteilten Genehmigung des Kontrollgremiums CFIUS abgeschlossen. 100 Millionen US-Dollar investiert Volkswagen in den Batteriespezialisten, der sich der Entwicklung von Feststoffakkus verschrieben hat.

27.02.2019 - 08:31

Die Schweizer Empa und das Fraunhofer-Institut für Silicatforschung ISC in Würzburg haben Anfang Januar im Rahmen eines strategischen, internationalen Kooperationsprogramms der Fraunhofer-Gesellschaft ein dreijähriges gemeinsames Forschungsprojekt gestartet. Ziel ist die Entwicklung von Festkörperbatterien für die Elektroautos von morgen.