Kooperationen

28.10.2014 - 11:44

Eine weitere Kooperation vereinfacht die Elektromobilität: Ab sofort können Nissan-Kunden infolge der Zusammenarbeit zwischen der smartlab Innovationsgesellschaft und der NISSAN CENTER EUROPE GmbH auf die Ladeinfrastruktur von ladenetz.de zugreifen. Beim Kauf eines Elektroautos von Nissan erhalten die künftigen Emobilisten eine CHARGE Card mit dazu, mit der sie ein ganzes Jahr kostenfreien Zugang zu den im ladenetz.de zusammengeschlossenen Ladestationen haben.

29.01.2015 - 14:11

Da hat Nissan sich mal wieder etwas einfallen lassen: Das neue Sonderverkaufsprogramm "eVPP" (electric Vehicle Purchasing Program) soll für das Elektroauto Leaf einen Preisvorteil von über 25 Prozent gegenüber dem Listenpreis bieten.

04.03.2015 - 13:15

Nissan und der spanische Energieversorger Endesa haben auf dem Genfer Auto-Salon eine Kooperation zur Markteinführung bidirektionaler Ladesysteme geschlossen. Die sog. Vehicle-to-Grid Systeme (V2G) ermöglichen das bidirektionale Laden zwischen Elektrofahrzeugen wie dem Nissan Leaf und dem Stromnetz.

23.12.2014 - 11:44

Nissan und der Hamburger Elektromobilitätsanbieter e8energy steigen gemeinsam in den deutschen und europäischen Vehicle-to-Grid-Markt ein, wie das Unternehmen erklärte. Dafür hat Nissan im Verbund mit japanischen Zulieferern und e8energy das System DIVA entwickelt, das für Dezentral, Intelligent, Vielseitig und Autark steht. DIVA kombiniert einen Batteriespeicher mit einem bidirektionalen CHAdeMO Ladegerät. Bei dem bidirektionalen Laden kann Strom aus der Traktionsbatterie des Autos in das Stromnetz zurückgespeist werden.

04.12.2014 - 11:14

Private Käufer eines neuen Nissan Leaf bekommen ab sofort eine Ladekarte des E-Mobilitätsanbieter SMATRICS, mit der sie in Österreich an über 140 Ladepunkten ein Jahr lang kostenlos Ökostrom tanken können. Ende Oktober hat Nissan in Deutschland eine ähnliche Kooperation mit ladenetz.de geschlossen, die ebenfalls 1 Jahr kostenfrei Strom laden für Fahrer eines Nissan Elektroautos beinhaltet (eMobilitätOnline berichtete).

09.12.2014 - 12:34

Nissan will seine Elektromobilitäts-Aktivitäten in der Hauptstadtregion weiter intensivieren und hat sich dafür als neues Mitglied der Berliner Agentur für Elektromobilität (eMO) angeschlossen. Als wesentliche Ziele definiert Nissan die stärkere Sichtbarkeit des Unternehmens bei den politischen Entscheidungsträgern vor Ort, den zusammen mit der eMO vorangetriebenen Aufbau von Vertriebsprogrammen sowie die stärkere Einbindung des Nissan Leaf und des Elektro-Kleintransporters Nissan e-NV200 in die lokalen CarSharing-Flotten.

14.09.2015 - 09:46

Ab sofort beinhaltet das "E-Mobility“-Serviceangebot von Mercedes-Benz für Elektrofahrzeuge auch einen Öko-Tarif. In Zusammenarbeit mit der EnBW können Mercedes- und Smart-Kunden ihre Elektroautos und Plug-in-Hybride mit "Mercedes-Benz Ökostrom“ betanken, der aus süddeutschen Wasserkraft-Werken stammen soll.

19.06.2015 - 08:36

Der französische Bolloré-Konzern lässt sein neues Elektroauto-Cabrio "Bluesummer“ ab September dieses Jahres in der Peugeot-Fabrik in Rennes fertigen. Eine entsprechende Vereinbarung über die Produktion von jährlich bis zu 3.500 der Elektroautos wurde zwischen den beiden Unternehmen geschlossen.

05.06.2015 - 11:24

Siemens wird zwei große Demonstrationsprojekte zur Elektrifizierung des Straßengüterverkehrs realisieren, wie der Konzern gestern mitteilte. Als erstes Demonstrationsprojekt in Europa baut Siemens auf einer rund zwei Kilometer langen Teststrecke ein Oberleitungssystem.

13.01.2015 - 12:22

Die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA und der japanische Autohersteller Nissan wollen zusammen autonome Fahrzeugsysteme entwickeln. Einen entsprechenden Fünf-Jahres-Vertrag haben die beiden Partner bereits unterzeichnet.

09.09.2014 - 13:12

Ab der zweiten Jahreshälfte 2015 wird das Bolloré-Elektroauto Bluecar, das v.a. im Autolib'-Carsharingbetrieb eingesetzt wird, wieder in Frankreich produziert, nämlich im auf Kleinserien spezialisierten Renault Werk im nordfranzösischen Dieppe. Bisher ließ Bolloré sein Elektroauto in Italien fertigen. Dies ist einer der Punkte, die Renault und der Bolloré-Konzern im Rahmen einer Industriekooperation vereinbart haben. Insgesamt wurden drei Kernziele festgelegt: Neben der Bluecar-Produktion im Renault Werk will ein Joint Venture der beiden Unternehmen "spezielle Car-Sharing Lösungen für Elektrofahrzeuge entwickeln und europaweit vertreiben".

29.09.2015 - 12:53

Das französisch-chinesische Joint Venture Dongfeng Renault Automotive Company (DRAC) hat gestern die Produktion eines neuen Elektroautos angekündigt.

20.01.2016 - 11:31

Kaum ein Automobilhersteller, der aktuell nicht an autonomen Fahrtechnologien arbeitet. Auch der chinesische Autokonzern BYD (Build Your Dreams) hat offenbar entsprechende Pläne in der Schublade – auch wenn das Unternehmen erklärte, dass aktuell kein selbstfahrendes Elektroauto entwickelt, sondern lediglich Forschung betrieben werde.

26.08.2014 - 15:24

Für die Vernetzung von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge (nicht nur) auf kommunaler Ebene wurde ein weiterer Schritt getan: Einer der größten kommunalen Energieversorger Deutschlands, die Stadtwerke Leipzig, ist nun auch Teil der eRoaming-Plattform intercharge der Hubject GmbH. Der Geschäftsführer der Stadtwerke Leipzig, Raimund Otto, erläutert die Beweggründe: „Durch die Anbindung an intercharge erwarten wir eine Steigerung der Auslastung unserer Ladestationen. Diese Weiterentwicklung unseres Geschäftsmodells bringt uns wirtschaftliche Vorteile und optimiert die Betriebskosten. Außerdem wollen wir den Elektroautofahrern den größtmöglichen Komfort beim Laden ihrer Fahrzeuge bieten.“

07.04.2014 - 21:35

„SLAM - Schnellladenetz für Achsen und Metropolen“ heißt das Großprojekt, mit dem die Automobilhersteller BMW, Daimler, Porsche und VW, der Deutsche Genossenschafts-Verlag eG, das Energieversorgungsunternehmen EnBW Vertrieb GmbH, das Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart und die RWTH Aachen University den Aufbau einer Schnellladeinfrastruktur innerhalb Deutschlands voranbringen wollen (eMobilitätOnline berichtete).

04.05.2015 - 10:40

Wie angekündigt (eMobilitätOnline berichtete), hat Tesla Konkretes zu den geplanten stationären Energiespeichern verlauten lassen, die dem Unternehmen eine zusätzliche Einnahmequelle verschaffen sowie dabei helfen sollen, die neue Gigafactory auszulasten.

21.01.2020 - 11:23

Nach Kia hat nun auch Subaru seine Elektrifizierungs-Pläne publik gemacht. Demnach sollen im Jahr 2030 mindestens 40 Prozent aller weltweit verkauften Fahrzeuge Vollstromer oder Hybride sein. Bis spätestens 2035 will der japanische Autobauer sämtliche seiner Modelle mit Elektro- bzw. Hybridantrieben ausgerüsten.

07.10.2013 - 07:43

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, befindet sich Tesla für sein neues Model X im Gespräch mit dem Batterieproduzenten Samsung SDI, einer Tochterfirma des südkoreanischen Technologiekonzerns Samsung. Das Model S von Tesla nutzt Batteriezellen von Panasonic Corp., der japanische Konzern ist bisher der Hauptzulieferer für Batterietechnologie. Mit dem Ausbau der Produktion und der Erweiterung der Modellpalette möchte Tesla nun seine Lieferkette breiter aufstellen, um die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern.

05.02.2019 - 08:27

Die beiden Unternehmen The Mobility House und GP Joule Connect, ein Unternehmensbereich der GP Joule Gruppe, arbeiten künftig zusammen. Die Kooperation soll dazu beitragen, schneller innovative und smarte Lösungen für die Elektromobilität zu entwickeln.

10.11.2015 - 14:45

Der europäische Marktführer im Bereich Ladelösungen für Elektroautos The New Motion (TNM) konnte die Unternehmensgruppe Egis als neuen Anteilseigner gewinnen, wie TNM bekanntgab. Das international aufgestellte französische Unternehmen Egis offeriert Dienste auf dem Gebiet von Engineering, Projektmanagement und Betrieb.