Ladesäulenverzeichnis

13.12.2019 - 07:54

Im BDEW-Ladesäulenregister sind aktuell 23.840 öffentlich zugängliche Ladepunkte in Deutschland verzeichnet, darunter 15 Prozent Schnelllader. Im Dezember letzten Jahres gab es mit 16.100 Ladepunkten noch deutlich weniger Lademöglichkeiten für Elektroautos.

25.07.2018 - 11:57

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) initiiert mit einem neuen Online-Angebot ein frei zugängliches Register öffentlicher und halböffentlicher Ladestationen in Deutschland. Darin sind zum Start bereits ca. 13.500 Ladepunkte gelistet.

09.04.2021 - 11:23

Berlin führt weiterhin im Städteranking des BDEW-Ladesäulenregisters und konnte den Vorsprung sogar weiter ausbauen. Vom Dezember 2019 bis heute wuchs die Zahl der öffentlichen Ladesäulen in der Hauptstadt von 974 auf 1.694 - das entspricht einem Zuwachs von über 70 Prozent.

03.09.2019 - 10:51

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hat ein neues Ladesäulen-Städteranking für Deutschland erstellt. Hamburg führt mit 948 öffentlichen Ladepunkten zwar weiterhin, wird inzwischen aber dicht gefolgt von München (945) und Berlin (933). Mit deutlichem Abstand folgen Stuttgart (398 Ladepunkte), Düsseldorf (213) und Leipzig (189).

15.08.2019 - 08:34

Genau 20.650 öffentlich zugängliche Ladepunkte weist das Ladesäulenregister des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) derzeit in Deutschland aus, davon zwölf Prozent Schnelllader. Vor einem Jahr waren es noch 13.500 - das entspricht einem Zuwachs von 50 Prozent.

05.05.2020 - 09:32

27.730 öffentliche Ladepunkte weist das Ladesäulenregister des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) derzeit in Deutschland aus, davon 14 Prozent Schnellader. Ende letzten Jahres waren es noch 23.840 Ladepunkte.

17.11.2020 - 11:30

33.107 öffentliche Ladepunkte weist das Ladesäulenregister des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) derzeit in Deutschland aus, davon 10 Prozent Schnellader. Ende April waren es noch 27.730 Ladepunkte.

10.01.2020 - 18:22

24.000 öffentliche Ladepunkte weist das Ladesäulenregister des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) derzeit in Deutschland aus, davon 15 Prozent Schnellader. Das sind fast 8.000 mehr als vor einem Jahr - ein Zuwachs von 50 Prozent.

08.06.2020 - 13:09

München führt mit 1.185 öffentlichen Ladepunkten weiterhin das Städteranking des Ladesäulenregisters an, das der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft führt. Die bayerische Landeshauptstadt hat ihr Ladenetz innerhalb eines Jahres um mehr als 50 Prozent ausgebaut. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Hamburg und Berlin.

06.05.2019 - 09:48

Das Ladesäulenregister hat neue Zahlen veröffentlicht: Es führt derzeit rund 17.400 öffentliche und teilöffentliche Ladepunkte in Deutschland. Hamburg belegt mit 882 öffentlichen Ladepunkten weiterhin den Spitzenplatz des Städterankings. Platz zwei belegt Berlin mit 779 Ladepunkten.

12.03.2021 - 12:29

Die Niederlande, Österreich, Belgien, Dänemark, Griechenland, Malta, Irland, Litauen und Luxemburg haben die EU-Kommission dazu aufgefordert, ein Ausstiegsdatum für den Verkauf neuer Pkw und leichter Nutzfahrzeuge mit Verbrennungsmotoren in der EU zu nennen. Zudem sprechen sich diese neun Staaten für eine bessere Ladeinfrastruktur für emissionsfreien Verkehr und deutlich strengere CO2-Emissionsstandards aus, wie Heise berichtet.

09.04.2021 - 09:38

Audi will mit Stromer an der Rallye Dakar im Januar 2022 teilnehmen: Der Prototyp für die Wüstenrallye soll im Juli dieses Jahres Weltpremiere feiern. Audi ist damit der erste Automobilhersteller, der mit einem elektrischen Antriebsstrang an der Marathon-Rallye teilnimmt.

20.11.2020 - 10:32

Großbritannien hat das geplante Verbot für neue Verbrenner erneut vorgezogen. Erst im Februar hatte die britische Regierung das ursprünglich für 2040 gesetzte Verkaufsverbot für Neuwagen mit Verbrennungsmotoren auf 2035 verlegt. Nun kündigte Premier Boris Johnson an, dass bereits ab 2030 keine Diesel oder Benzin-Pkw im Vereinigten Königreich neu auf die Straße kommen dürfen, für Plug-in-Hybride ist ab 2035 Schluss.

10.12.2020 - 18:10

Dänemark will mit einer Doppelstrategie die Verbreitung von E-Autos fördern. Die Steuern für E-Autos und Ladestrom sollen gesenkt und die Steuern und Abgaben für Verbrenner schrittweise angehoben werden. Der nun vom dänischen Parlament verabschiedete Steuerplan, soll dazu beitragen, bis 2030 mindestens 775.000 Elektro- und Hybridautos auf die Straße zu bringen.