Mini E

29.10.2018 - 07:51

Das vermelden die Bayerischen Motorenwerke mit Blick auf ihr Werk in Dingolfing, das sich auf den zukünftig höheren Bedarf an E-Antrieben vorbereitet und hierfür in umfangreiche Um- und Ausbauarbeiten investiert.

13.11.2013 - 11:08

Seit 2009 waren sie im Testeinsatz, um herauszufinden, wie ein durchschnittlicher Autofahrer im Alltag mit den Eigenheiten eines Elektroautos zurechtkommt: 612 MINI E waren dafür auf drei Kontinenten und sechs Ländern unterwegs und absolvierten mit privaten und geschäftlichen Nutzern insgesamt über 16 Millionen Kilometer. Die Basis für den MINI E war ein konventioneller MINI Cooper, der nachträglich, überwiegend in Handarbeit, elektrifiziert wurde. Die Elektro-MINIs wurden mit einem 400 V-Elektromotor mit einer Leistung von 204 PS sowie einer 29 kWh Lithium-Ionen-Batterie mit einer Reichweite von 130 bis 160 Kilometer ausgestattet.

20.11.2014 - 15:18

Auf den MINI mit Elektroantrieb muss man wohl noch etwas warten, aber womöglich können sich Freunde der britischen Marke bald einen "Mini-Elektroroller" als lokal emissionsfreie Mobilitätsergänzung in den Kofferraum packen: Der dynamisch designte Elektro-Kick-Scooter MINI Citysurfer Concept soll mehr Flexibilität bei der individuellen Mobilität in urbanen Räumen bieten – natürlich mit Handy-Halterung inkl. Auflademöglichkeit am Lenker.

04.02.2015 - 11:41

Im Internet sind Fotos eines Mini Cooper Countryman-Prototypen aufgetaucht, der auf verschneiter Piste seine Testrunden absolvierte. Das Besondere: Das Testfahrzeug ist mit einem nicht zu übersehenden "Hybrid Test Vehicle" Aufkleber an der Tür gekennzeichnet.

30.08.2017 - 08:02

Nach der offiziellen Bestätigung vor rund einem Monat hat BMW nun weitere Details und Bilder zum E-Mini bekannt gegeben: Der Mini Electric Concept wird auf der IAA 2017 erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Nach dem Mini Cooper S E Countryman ALL4 ist es das zweite E-Fahrzeug der britischen Marke.

29.03.2019 - 09:21

Canoo: Das ist der neue Name des Elektroauto-Startups Evelozcity. Das kalifornische Unternehmen will 4 Fahrzeuge per Abo anbieten – ein Verkauf ist nicht geplant. Dabei soll es sich um ein Lifestyle-Fahrzeug handeln, ein Pendler-Fahrzeug, ein Letzte-Meile-Lieferfahrzeug und ein Ride-Hailing-Fahrzeug. Das erste Modell soll 2021 in den USA auf den Markt kommen.