Mirai

20.01.2015 - 11:23

Toyota hat das erste Exemplar des neuen Brennstoffzellenfahrzeugs Mirai an seinen neuen Besitzer übergeben: die japanische Regierung.

25.11.2015 - 11:16

Nach Großbritannien und Dänemark wird das wasserstoffbetriebene Brennstoffzellenfahrzeug Toyota Mirai nun auch in Deutschland als drittem europäischem Markt ausgeliefert. Gestern wurde der erste Mirai in Hamburg an einen Kunden übergeben: den langjährigen Vorsitzenden der "Wasserstoff-Gesellschaft Hamburg e.V.“ Nikolaus W. Schües.

30.06.2015 - 11:29

Laut Toyota ist der im Oktober auf den deutschen Markt kommende Mirai das derzeit verbrauchsärmste Serien-Brennstoffzellenfahrzeug – freilich gibt es noch recht wenige Brennstoffzellenautos.

12.08.2015 - 08:35

Toyotas erstes Serien-Brennstoffzellenfahrzeug hat Europa erreicht: Am 8. und 10. August 2015 sind die die ersten fünf Mirai im britischen Bristol und im belgischen Zeebrügge vom Schiff gefahren.

10.03.2017 - 10:47

Im neuen ADAC EcoTest hat das Toyota Brennstoffzellenauto Mirai 5 Sterne bekommen. Die H2-Limousine hat 93 von 100 zu erreichenden Punkten erhalten. Erstmals wurden die Fahrzeuge zusätzlich einer Schadstoffmessung unter realen Bedingungen auf der Straße unterzogen.

19.08.2015 - 10:04

Das Brennstoffzellenfahrzeug Toyota Mirai, das ab Oktober 2015 auch in Deutschland erhältlich sein wird, hält Einzug in die Welt des Motorsports: Auf der ADAC Rallye Deutschland vom 20. bis 23. August wird die die wasserstoffbetriebene Limousine als erstes Brennstoffzellenfahrzeug bei einem World-Rally-Championship-Event (WRC) als Vorausfahrzeug starten.

01.12.2019 - 20:59

In der letzten Woche startete die sogenannte Toyota Zero Emission to Frankfurt-Tour. Im Mittelpunkt stand dabei das Brennstoffzellenfahrzeug Toyota Mirai – außerdem wurde an verschiedenen Stationen gezeigt, wie der zukünftige Energiebedarf unserer Gesellschaft durch Wasserstoff gedeckt werden kann.

27.09.2019 - 09:27

Um das Einsatzspektrum der Brennstoffzellentechnik zu erweitern, hat Toyota einen stationären Generator entwickelt, der mit Wasserstoff betrieben wird und wesentliche Komponenten des Brennstoffzellensystems aus dem Toyota Mirai nutzt. Den Brennstoffzellen-Generator will der japanische Hersteller in der Fahrzeugproduktion einsetzen, um dort die CO2-Emissionen zu senken.

13.04.2015 - 10:35

Deutschlands günstigstes Brennstoffzellenfahrzeug soll es laut Toyota sein – der Mirai wird im Herbst mit einer monatlichen Netto-Leasingrate von 1.219 Euro angeboten, was freilich immer noch einen stolzen Preis darstellt.

26.11.2014 - 11:56

Noch nicht einmal auf dem Markt und schon einen Preis bekommen: Der Toyota Mirai ist vom Wissenschaftsmagazin "Popular Science" mit dem "Best of What's New"-Award in der Kategorie Automobil ausgezeichnet worden. Das erste Serien-Brennstoffzellenfahrzeug von Toyota sei eine Revolution, soll die Jury befunden haben. Ab Mitte Dezember wird der Toyota Mirai in Japan erhältlich sein, in Deutschland und einigen anderen europäischen Ländern ist die Markteinführung für September 2015 vorgesehen.

29.04.2015 - 09:18

-ein Gastbeitrag von Karsten Wiedemann-

In den kommen Monaten will Toyota seinen Wasserstoffwagen Mirai auf den europäischen Markt bringen. Auf der Hannover Messe gab es nun Gelegenheit, den Wagen zu testen.

18.11.2014 - 11:16

Ursprünglich hat der japanische Autohersteller die Markteinführung des gestern offiziell vorgestellten Brennstoffzellen-Elektroautos Mirai in Europa für das Frühjahr 2015 angekündigt. Jetzt wird es doch später, wie aus einer aktuellen Meldung von Toyota zu entnehmen ist: Demnach rollt das erste in Serie gefertigte Brennstoffzellenfahrzeug erst im September zu deutschen und anderen europäischen Händlern.

11.10.2019 - 09:16

Toyota wird auf der diesjährigen Tokyo Motor Show (23.10. bis 04.11.2019) eine Studie der zweiten Generation seines mit Wasserstoff angetriebenen Toyota Mirai vorstellen. Die neue Brennstoffzellen-Limousine soll 2020 in Japan, Nordamerika und Europa auf den Markt kommen. Toyota will jährlich 30.000 Fahrzeuge des neuen Mirai produzieren.

09.12.2014 - 07:17

Wegen der erwarteten hohen Nachfrage nach dem Mirai, dem ersten Serien Brennstoffzellenfahrzeug von Toyota, plant der japanische Autobauer Medienberichten zufolge rund 134,5 Millionen Euro (20 Milliarden Yen) zu investieren, um die Produktionskapazitäten zu verdreifachen. Eigentlich wollte Toyota zunächst 700 Mirai pro Jahr vom Band rollen lassen. So soll die Nachfrage allein auf dem japanischen Markt, wo der Mirai nächsten Montag (15. Dez.) eingeführt wird, schon die für Japan, USA und Europa ausgelegte Jahresproduktion übersteigen.

18.11.2014 - 11:09

Gestern fand die offizielle Präsentation des ersten serienmäßig produzierten, wasserstoffbetriebenen Brennstoffzellenautos von Toyota statt (eMobilitätOnline berichtete). Sichtlich stolz verkündet Toyota-Chef Akio Toyoda in diesem Video einen "Wendepunkt der Geschichte" und präsentiert die neue Brennstoffzellen-Limousine "Mirai".

06.10.2015 - 13:21

Folgendes Video zeigt die Stippvisite der Bundeskanzlerin am Toyota-Stand auf der IAA 2015 – im Mittelpunkt des Interesses: das Brennstoffzellenauto Mirai. Toyota hat dafür ein wenig Wasser aufgefangen, das die neue Brennstoffzellenlimousine "emittiert" – aber trinken wollte sie es dann doch nicht.

19.09.2019 - 09:37

Toyota hat im japanischen Werk Motomachi den 10 000. Mirai gebaut. Damit ist die Oberklasselimousine dem Autobauer zufolge das meistproduzierte Brennstoffzellenfahrzeug der Welt. Verkauft wird der Mirai in Japan, den USA und in mehreren europäischen Ländern.

23.01.2015 - 11:57

Begehrte Zukunftstechnologie: Innerhalb eines Monats sollen rund 1.500 Bestellungen aus Japan für die Brennstoffzellenlimousine Toyota Mirai eingegangen sein – ziemlich viel, bei einer ursprünglich anvisierten Jahresproduktion von 700 Fahrzeugen, wovon 400 für den japanischen Markt bestimmt waren (eMobilitätOnline berichtete). Toyota hat nun wie erwartet angekündigt, das Produktionsvolumen zu erhöhen, und zwar stufenweise: 2016 sollen 2.000 Mirai vom Band laufen, 2017 dann 3.000.

24.11.2017 - 09:04

Audi und Porsche kooperieren beim E-Auto-Bau: Mit der Premium-Plattform Elektro (PPE) teilen sich die beiden Hersteller eine Fahrzeugarchitektur für Elektroautos – quasi eine luxuriöse Variante des MEB des Volkswagen-Konzerns. Wie die Zeitschrift Automobil Produktion berichtet, könnten die ersten E-Modelle auf PPE-Basis 2021 vom Band laufen. Konkret könnte es sich um die beiden SUVs Audi Q5 und Porsche Macan handeln.