Nutzfahrzeuge

24.05.2013 - 15:54

Interview mit Robert Orten, dem Geschäftsführer von Orten Fahrzeugbau

 

Ein besonders spannendes, aber in der medialen Berichterstattung bedauerlicherweise vernachlässigtes Thema sind elektrisch betriebene Nutzfahrzeuge, wie Elektrotransporter und Elektro-LKWs. Die rheinland-pfälzische Traditionsfirma Orten Fahrzeugbau spielt in diesem Segment eine Pionierrolle, seit sie vor einigen Jahren eine Vertretung von SMITH Electric Vehicles übernommen hat, die ausgereifte und in anderen Ländern bereits bestens etablierte Elektro-LKWs produzieren.

28.08.2014 - 12:46

Im historischen Stadtkern der italienischen Großstadt werden seit einigen Tagen 4 Elektrotransporter für die sogenannte "letzte Meile" eingesetzt. Die E-Lieferwagen beliefern die Großmärkte der Stadt mit frischen Obst und Gemüse. Bei dem Einsatz der Elektrofahrzeuge handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt von MovingSun, einer Initiative der Universität von Bologna, und der lokalen Agrarwirtschaft zur Erprobung und Entwicklung einer sauberen, umweltfreundlichen Stadtlogistik. Aufgeladen werden die E-Vans mit Sonnenenergie vom Dach des Agribusiness Centre in Bologna: Die 43.750 Solarpanele decken den gesamten Energiebedarf des Komplexes.

17.08.2018 - 08:19

Der Technologiekonzern und Automobilzulieferer Bosch hat einen neuen elektrischen Antrieb für leichte Nutzfahrzeuge entwickelt, der bereits im kommenden Jahr in ersten E-Transportern erprobt werden soll. Nachdem der Elektrolieferwagen Streetscooter der Deutschen Post mit einem speziellen Bosch-Antrieb ausgerüstet ist, wurde der neue E-Antrieb nun für die breite Masse der Lieferfahrzeuge konzipiert, erklärt Bosch.

29.06.2015 - 08:21

Der chinesische Autohersteller Build Your Dreams (BYD) setzt offenbar seine Pläne um, Elektro-LKW's zu produzieren. Nach Medienberichten will BYD eine neue Fabrik in Changsha (Provinz Hunan) errichten, in der elektrisch betriebene Trucks gefertigt werden sollen.

03.02.2014 - 15:40

30 Prozent weniger CO2 bis 2020 (im Vergleich zu 2007) – dieses Ziel hat sich DHL gesetzt und möchte in puncto Nachhaltigkeit in der Branche eine Vorreiterrolle einnehmen. 2012 hat der Paketdienst gegenüber dem Jahr 2007 nach eigenen Angaben schon 10 Prozent weniger CO2 emittiert. Um das Fernziel zu erreichen, baut das Unternehmen seine "grüne" Fahrzeugflotte weiter aus. Neben Fahrzeugen wie dem Renault Kangoo Z.E. und weiteren setzt DHL Express in Frankreich dabei auch auf ein neuartiges Elektrofahrzeug: den Colibus. Dieses elektrisch betriebene Zustellfahrzeug wurde in Frankreich entwickelt und hat seinen Namen von colis, dem französischen Wort für Paket.

03.03.2015 - 12:21

Mit dem neuen Concept Car wolle man einen Ausblick auf das Entwicklungspotenzial der V-Klasse geben, so Mercedes. Effizient, leistungsstark und v.a. luxuriös präsentiert sich der Mercedes-Benz Concept V-ision e, dessen Loft-Charakter für ein "einzigartiges Wohlfühlambiente" sorgen soll.

02.11.2015 - 13:13

Ein Jahr lang waren in Portugal probeweise 8 elektrisch angetriebene Lastwagen vom Typ Fuso Canter E-Cell im Einsatz, Ende Juni wurde der Feldversuch abgeschlossen. Nun hat Daimler die Daten des Praxistests abschließend analysiert und spricht von einem erfreulichen Ergebnis und hohen Einsparungen bei den Betriebskosten.

29.10.2014 - 12:41

Weltreisen werden wahrscheinlich schwierig, aber für nette Wochenendtrips ans Meer oder in die Natur bietet sich ein emissionsfreies Wohnmobil geradezu an. Haben sich auch die britischen Camping-Umrüster von Hillside Leisure gedacht und kürzlich auf der NEC Show das nach eigenen Angaben erste britische Camping-Mobil mit elektrischem Antrieb vorgestellt. Das Elektro-Wohnmobil basiert auf dem E-Van Nissan e-NV.

06.02.2013 - 08:46

Wo ein eTuk aufkreuzt, wird es mit Sicherheit alle Blicke auf sich ziehen: Das eTuk der Firma eTukTuk entspricht äußerlich den mittlerweile schon legendären Autorikschas, die das Straßenbild Bangkoks und anderer südostasiatischer Städte prägen. Aufgrund des typischen Motorgeräusches hat sich für diese dreirädigen Personen- und Lastenbeförderer der Name Tuk-Tuk eingebürgert. Genau in diesem Punkt unterscheiden sich die neuen eTuks von ihren klassischen Namensgebern, denn das Berliner Unternehmen eTukTuk verbindet mit ihren Elektrofahrzeugen asiatisches Flair mit moderner, umweltschonender Elektromobilität.

26.04.2018 - 06:53

Vor einigen Tagen wurde der Muldenkipper eDumper in einem Steinbruch in Péry im Berner Jura in Betrieb genommen. Bei dem eDumper soll es sich um das weltweit größte Elektrofahrzeug handeln. Entwickelt wurde der umweltfreundliche E-Laster von der Berner Fachhochschule BFH, der NTB Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs und der Empa zusammen mit Industriepartnern.

13.01.2013 - 11:08

Am zweiten Veranstaltungstag des diesjährigen KONGRESS des Forum ElektroMobilität e.V. am 19. und 20. März im Berliner SpreePalais am Dom (eMobilitätOnline berichtete) wird es neben zahlreichen weiteren Vor- und Darstellungen einen aufschlußreichen und fundierten Beitrag zu den Einsatzpotenzialen von Elektrofahrzeugen geben: Dr. rer. nat Patrick Plötz vom Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) wird in seinem Vortrag mit dem Thema „Elektromobilität im Wirtschaftsverkehr – eine Potenzialanalyse“ eine Bestandsaufnahme sowie Einsatzmöglichkeiten von Elektrofahrzeugen im gewerblichen Verkehr aufzeigen. Im Competence Center „Energietechnologien und Energiesysteme“ des Fraunhofer-ISI forscht Dr. Plötz mit seinen Kollegen zu den Themen Energiewirtschaft und Energieeffizienz.

18.03.2014 - 12:47

Mit diesem Abkommen verstärkt Renault seine führende Position im Bereich Elektrofahrzeuge: Der französische Autobauer und Deutsche Post DHL haben einen globalen Rahmenvertrag zur Elektromobilität unterzeichnet, der u.a. Optionen zum Kauf von weiteren rein elektrisch betriebenen Kleintransportern des Typs Kangoo Z.E. enthält, mit dem der weltweit führende Anbieter für Transport- und Logistikleistungen die nachhaltige Zustellung ausbauen will.

23.07.2015 - 10:23

Seit April 2014 hat die Deutsche Post rund 150 Elektroautos aus mittlerweile eigener Produktion in den Zustelldienst übernommen - nach vorausgegangener Kooperation hatte der Logistikkonzern den Aachener Elektroauto-Hersteller StreetScooter GmbH im Dezember 2014 übernommen.

03.03.2017 - 09:40

Offenbar ist ein weiteres elektromobiles Förderprogramm im Anflug: Medienberichten zufolge will Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) ein 10 Millionen Euro schweres Förderprogramm für besonders emissionsarme Nutzfahrzeuge und LKW auflegen.

22.03.2013 - 13:47

Auf dem KONGRESS des Forum Elektromobilität e.V. (eMobilitätOnline berichtete) war neben anderen Elektrofahrzeugen auch der eT! von Volkswagen ausgestellt. Das hochtechnologisierte Zustellfahrzeug wurde in rund einjähriger Entwicklungsarbeit von den Ingenieuren der VW AG speziell für den Postzustelldienst konzipiert. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Post wurden die wichtigsten Anforderungen identifiziert und dann technisch von den VW-Entwicklern umgesetzt. Herausgekommen ist ein futuristischer Transporter, der vorallem durch seine Lichtsignale auffällt, die Passanten und Autofahrer vor Kollisionen warnen sollen.

04.02.2019 - 10:28

Das in Freiburg, Darmstadt und Berlin ansässige Ökoinstitut hat die Elektrifizierung des Stuttgarter Flughafens wissenschaftlich begleitet und zieht eine positive Zwischenbilanz: Mit Blick auf Klimabilanz, Wirtschaftlichkeit und Arbeitsschutz hat sich die umfassende Elektrifizierung des Vorfeldfuhrparks gelohnt.

14.07.2014 - 10:14

Am vergangenen Wochenende war Hamburg der Schauplatz für den weltweit größten Triathlon – und erstmals wurde das Startfeld von zwei Elektroautos angeführt: Der Hamburger Elektroauto-Pionier Karabag stellte 2 Karabag new 500 E, die auf dem Fiat 500 basieren. Für Raymond See, Geschäftsführer der Karabag Elektrofahrzeuge GmbH, war das Engagement selbstverständlich, wie er erklärte: „Auf Abgase können Spitzensportler gern verzichten – als uns die Organisatoren des Hamburger Triathlons fragten, ob wir die Führungsfahrzeuge zur Verfügung stellen, war das für uns natürlich Ehrensache.“

08.05.2017 - 12:27

Elektro-LKWs bieten eine Vielzahl von Vorteilen. Sie sind nicht nur lokal emissionsfrei, sondern könnten aufgrund des geräuscharmen Betriebs auch für Nachtbelieferungen von Wohngebieten oder Ruhezonen in Städten eingesetzt werden. Auf der Nordseeinsel Borkum gibt es viele Gebiete, die aufgrund der Urlauber wünschenswerterweise möglichst leise beliefert werden sollten. Die Ostfriesische Getränkevertrieb GmbH wollte sich von diesen Vorteilen selber überzeugen und hat sich daher für den Test eines Elektro-LKWs auf der Urlaubsinsel entschieden.

30.06.2015 - 11:41

Ein Jahr lang waren 8 Fuso Canter E-Cell E-LKW bei ausgewählten portugiesischen Kunden testweise im Alltagseinsatz, nun wurde der Probebetrieb abgeschlossen, wie Daimler mitteilt.

02.07.2015 - 09:24

Der rheinland-pfälzische LKW-Aufbauspezialist Orten und der Elektroumrüster Elektro-Fahrzeuge Schwaben (EFA-S, zu dessen Kunden bspw. der Paketdienst UPS gehört) haben eine exklusive Zusammenarbeit vereinbart, um gewichtsreduzierte Elektro-LKW's zu entwickeln und diese europaweit mit entsprechendem Servicenetz zu vertreiben.