Ride-Sharing

22.01.2020 - 15:54

Das Unternehmen Cruise – eine Tochterfirma von General Motors – hat ein autonomes Elektroauto namens Origin vorgestellt. Der autonome Stromer ist als Ride-Sharing-Service für maximal sechs Personen geplant. General Motors, Cruise und Honda haben das Fahrzeug gemeinsam entwickelt. Der CEO von Cruise betont, dass das Auto sehr viel günstiger sein wird, als Elektroautos derzeit sind.

22.01.2020 - 17:20

CleverShuttle wird seine umweltfreundliche Ridesharing-Flotte in Berlin weiter vergrößern. 25 wasserstoffbetriebene Hyundai Nexo werden ab dem 1. Februar in der Hauptstadt Fahrgäste einsammeln. Bislang ist die Bahn-Tochter hier mit 150 Batterie-Stromern unterwegs. 

26.01.2021 - 16:00

Die Ruhrbahn hat den Testbetrieb ihres neuen Ridesharing-Dienstes gestartet. Es hört auf den Namen „Bussi“ und wird zunächst in einem Kerngebiet rund um die Essener Innenstadt angeboten. Zum Einsatz kommen fünf elektrifizierte London-Taxis von LEVC.

13.01.2021 - 13:11

Der Mobilitätsanbieter Free Now – ehemals Mytaxi – arbeitet nach eigenen Angaben ab sofort klimaneutral und will in den kommenden fünf Jahren über 100 Millionen Euro in den Wandel zur E-Mobilität stecken. Das Zwischenziel seien mindestens 50 Prozent vollelektrische Fahrten bis 2025. 2030 sollen dann sämtliche Fahrten des Joint-Ventures von BMW und Daimler in Europa mit Strom erfolgen. 

05.11.2020 - 19:55

Volkswagen und Griechenland wollen das Verkehrssystem der Mittelmeerinsel Astypalea auf E-Fahrzeuge und regenerative Energien umgestellen. Neue Mobilitätsdienste wie Car-Sharing oder Ride-Sharing sollen dazu beitragen, den Verkehr zu reduzieren und zu verbessern. Der Strom werde vorwiegend aus lokal erzeugter, regenerativer Solar- und Windenergie kommen. Das Projekt hat zunächst eine Laufzeit von sechs Jahren.

02.09.2020 - 16:30

Stadt und Stadtwerke Münster haben zum 1. September einen neuen Ridesharing-Dienst namens Loop gestartet. Zehn elektrifizierte London-Taxis können ab sofort via App geordert werden. Eine Fahrt mit dem neuen On-Demand-Angebot gibt es dabei zum normalen ÖPNV-Tarif.

04.12.2020 - 17:39

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) hat den Startschuss für eines der größten On-Demand-Verkehrsprojekte Europas gegeben: Ab Anfang 2021 werden im Verbundgebiet in Zusammenarbeit mit zunächst neun lokalen Verkehrsunternehmen etwa 150 vollektrische oder wasserstoffbetriebene Fahrzeuge buchbar sein.

09.10.2020 - 14:44

Die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) starten ab Ende Oktober einen eigenen Ridesharing-Dienst als Ergänzung zum klassischen ÖPNV. Die sechs „WSW Cabs“ bieten Platz für bis zu sechs Fahrgäste und können in ausgewählten Wuppertaler Quartieren über die „Hol mich! App“ gebucht werden.