RWE

11.10.2018 - 07:50

Mit der Ankündigung, eine Großserien-Produktion von Batteriezellen in Deutschland zu errichten, hatte die im Mai 2017 gegründete TerraE Holding GmbH für Aufsehen gesorgt. Daraus wird nun offenbar nichts: Medienberichten zufolge steht das Konsortium kurz vor seiner Auflösung. Derweil läuft seitens der Politik die Suche nach Unternehmen, die diese Aufgabe übernehmen können und v.a. wollen.

07.11.2013 - 16:46

2009 hat RWE mit dem Aufbau eines Netzes öffentlich zugänglicher Ladepunkte begonnen – mittlerweile betreibt die RWE Effizienz GmbH nach eigenen Angaben gemeinsam mit ihren Partnern das größte zusammenhängende Netz an Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Deutschland. Heute hat die RWE-Tochter die 50. Stadtwerkekooperation verkündet. "Durch den großen Verbund haben unsere Kunden und die unserer Partner Zugang zu 1.300 Ladepunkten in Deutschland. Als Gründungsmitglied der Roamingplattform Hubject ist unser Ziel das europaweite Laden mit nur einem Vertrag", erklärt Dr. Norbert Verweyen, Geschäftsführer der RWE Effizienz GmbH.

18.09.2015 - 14:18

Wie RWE heute bekannt gab, konnte der Energieversorger sein Ladenetzwerk nun um den 100. Partner erweitern. Ab sofort schließt sich die EWR Aktiengesellschaft aus Worms dem Ladeverbund an. Die EWR AG hat damit die Möglichkeit, Ladesäulen zu Sonderkonditionen zu beziehen, welche durch RWE automatisch an das Netzwerk aus mittlerweile mehr als 1.700 E-Stationen angeschlossen werden und so für Kunden des regionalen Energieversorgers mit lediglich einer Anmeldung zugänglich sind.

30.07.2015 - 11:44

Elektroautos nicht nur intelligent laden, sondern auch ausschließlich mit zur Verfügung stehender erneuerbarer Energie – um zu beweisen, dass dies nicht nur reine Theorie, sondern auch ganz praktisch möglich ist, ist das Verbundprojekt eMERGE angetreten.

12.06.2015 - 12:13

Elektro-Dienstwagen: Gestern hat Staatsminister Rainer Robra, Chef der Staatskanzlei Sachsen-Anhalt, das erste Elektroauto seiner Behörde in Empfang genommen: Die Bediensteten der Staatskanzlei können für ihre Dienstfahrten nun lokal emissionsfrei mit einem BMW i3 erledigen.

25.02.2015 - 12:34

Wie der Energieversorger verkündet, hat die RWE Efizienz GmbH in nur wenigen Jahren zahlreiche Entwicklungen im Bereich Elektromobilität in mittlerweile 30 Patentfamilien angemeldet, teils mit weltweiter Gültigkeit.

16.10.2013 - 04:00

Damit Mitarbeiter der DAIMLER AG zukünftig ihre Elektrofahrzeuge auch während der Arbeit laden können hat das Unternehmen gestern eine Zusammenarbeit mit der RWE Effizienz GmbH verkündet. Demnach soll RWE Effizienz, Dienstleister für Elektromobilitätsinfrastruktur und Tochter der RWE Deutschland, fünf Standorte der Daimler AG mit Ladetechnik und IT-Lösungen für Elektroautos im Rahmen des Programms "charge@work" ausstatten. Ziel der Kooperation sind 176 intelligente RWE Ladepunkte an insgesamt fünf Standorten der Daimler AG. Die Installation der ersten Säulen hat bereits Ende August begonnen.

05.02.2015 - 11:21

Intelligentes Lastmanagement ist ein wichtiges Thema für die Zukunft, denn bei einer zunehmenden Verbreitung von Elektroautos könnte das Strom tanken in Hochbedarfszeiten ein Problem darstellen.

05.03.2015 - 11:16

Wer mit dem Elektroauto verreist, sucht sich bevorzugt eine Unterkunft mit Lademöglichkeit. Die RWE Effizienz GmbH wird auf der kommende Woche startenden Messe Internorga 2015 in Hamburg ein speziell auf das Hotelgewerbe zugeschnittenes Elektromobilitätskonzept vorstellen: die RWE eBox remote mit funkgesteuerter Freischaltung direkt an der Rezeption.

09.11.2015 - 12:32

Im Rahmen der eCarTec brachte RWE Effizienz das kleinste Elektrofahrzeug seiner eFlotte nach München und sorgte damit für Aufsehen, denn es handelte sich um ein besonderes Auto, das da elektrifiziert wurde: einen Oldtimer des Flugzeugherstellers Heinkel aus den 1950er Jahren.

24.03.2017 - 10:11

Das Energieunternehmen innogy, RWE's Tochtergesellschaft für erneuerbare Energien, will nach einem entsprechenden Vorstandsbeschluss seine komplette Firmenflotte binnen 4 Jahren auf Elektro- und Hybridmodelle umstellen. Aktuell umfasst die innogy-Dienstwagenflotte rund 1.000 Fahrzeuge.