Schnellladestation

03.08.2020 - 08:20

General Motors (GM) und EVgo wollen in den kommenden fünf Jahren mehr als 2.700 Schnellladesäulen in Städten und Vororten der USA errichten. Die ersten Schnellladesäulen sollen Anfang kommendes Jahr zum Stromtanken zur Verfügung stehen.

12.04.2018 - 08:17

Der Technologiekonzern Siemens wird in Dänemark eine Schnellladeinfrastruktur für E-Busse des ÖPNV errichten. Ein entsprechender Rahmenvertrag wurde mit Movia geschlossen, der größten Verkehrsbehörde Dänemarks. Die Vereinbarung sieht vor, dass Siemens Ladestationen mit einem absenkbaren Stromabnehmer für Elektrobusse liefert.

01.04.2019 - 08:59

Hannover will bundesweit eine der führenden Städte bei der E-Mobilität werden. Zu diesem Zweck kooperieren der Hannoveraner Energieversorger Enercity und der lokale Verkehrsbetrieb Üstra bei der Versorgung der Stadt mit E-Ladesäulen.

07.02.2019 - 09:04

Die RWE-Tochter Innogy gibt auf der Energiemesse E-world einen Ausblick auf die mögliche Zukunft der Elektroauto-Ladeinfrastruktur. Das Unternehmen hat einen Prototypen eines Laderoboters entwickelt, der selbstständig das Kabel einer Schnellladestation mit der Buchse eines Elektroautos verbindet.

19.11.2019 - 11:24

Ionity hat im Outlet Center Brennero die bislang schnellsten High-Power-Charging-Ladesäulen am Brenner in Südtirol in Betrieb genommen. Nach den Standorten Carpi und Valdicciana ist es der dritte von insgesamt 20 geplanten Ladeparks in Italien.

02.07.2018 - 08:15

Nachdem bereits im April der Startschuss für das neue Ionity Schnellladenetz gefallen war, folgte nun die offizielle Einweihung der Ultra-Schnelllladestationen auf dem Gelände der Tank- und Raststätte Brohltal Ost an der A61. Bei dieser Gelegenheit wurde verkündet, dass Ionity in Kooperation mit Tank & Rast an rund 80 weiteren Standorten Ultraschnellladestationen mit bis zu 350 kW errichten wird.

28.11.2017 - 06:41

Das Schnellladenetz des erst vor wenigen Wochen gegründeten Joint Ventures IONITY nimmt bereits Gestalt an: Das neue Gemeinschaftsunternehmen der Autohersteller BMW, Daimler, Ford und Volkswagen mit Audi und Porsche hat Standortpartner für 18 europäische Länder gefunden.

22.03.2019 - 09:03

Im Herbst 2017 wurde Ionity als Joint Venture der Autohersteller BMW, Daimler, Ford und Volkswagen mit den Marken Audi und Porsche gegründet. Zum Start hatte Ionity erklärt, bis 2020 rund 400 Schnellladestationen aufstellen zu wollen – und obwohl das Zwischenziel von 80 Stationen bis Ende 2018 nicht erreicht wurde, erklärte Ionity-Chef Michael Hajesch nun: "Wir werden nächstes Jahr fertig."

30.11.2016 - 09:17

Das geplante Hochleistungs-Schnellladenetz nimmt Gestalt an: Gestern haben die Autobauer BMW, Daimler, Ford und Volkswagen mit Audi und Porsche die Gründung eines Joint Ventures verkündet, das entlang europäischer Hauptverkehrsachsen ein markenunabhängiges High-Power-DC-Netzwerk für Elektroautos errichten will.

21.12.2016 - 09:32

Seit diesem Herbst unterhält der Schweizer Ladestations-Hersteller Juice Technology eine strategische Zusammenarbeit mit dem chinesischen Großkonzern AVIC Jonhon, der u.a. Zulieferer für BYD ist. Nun präsentiert Juice das erste Gemeinschaftsprodukt aus dieser Kooperation: eine neue Elektroauto-Schnellladestation Juice Tower DC.

30.07.2021 - 09:08

Die öffentliche Ladeinfrastruktur für E-Autos in Deutschland wächst stetig - allerdings im Vergleich zu den Zulassungszahlen der Elektroautos deutlich langsamer. Dies zeigt eine Analyse des Bonner Beratungshauses EUPD Research. Laut EUPD wurden im ersten Halbjahr 2021 5.091 Ladepunkte in Betrieb genommen, während im gleichen Zeitraum 148.716 vollelektrische Pkw neu zugelassen wurden.

12.10.2018 - 07:28

Die Renault Gruppe hat mit europäischen Energieunternehmen neue Kooperationen geschlossen, um nach eigenen Angaben den Ausbau intelligenter Stromnetze und der Elektromobilität zu beschleunigen. Die Zusammenarbeit mit EDF, Total und ENEL soll laut Renault die europaweite Ladeinfrastruktur verbessern, Ladeprozesse vereinfachen und die Elektromobilität erschwinglicher machen.

27.03.2020 - 16:49

Am 24-Total-Autohof Lutterberg an der A7 zwischen Kassel und Göttingen ist ein großer Schnellladepark eröffnet worden. 20 E-Autos können hier parallel ihre Akkus auffüllen. Die meisten der Ladepunkte in Lutterberg sind allerdings Tesla-Fahrern vorbehalten.

05.08.2019 - 17:28

Daimler hat im Omnibuswerk Mannheim eine zentrale Ladestation für Elektro-Busse installiert. Sie ist sowohl für das Laden per Kabel als auch über Dachstromabnehmer ausgelegt. Die Station dient zum Aufladen des eCitaro im Produktionsdurchlauf und vor der Auslieferung.

13.09.2018 - 07:51

Ab Ende dieses Jahres wird die Fastfood-Kette McDonalds in den Niederlanden mit dem Aufbau einer Schnellladeinfrastruktur für Elektroautos beginnen. Dafür arbeitet das us-amerikanische Unternehmen mit der niederländischen Vattenfall-Tochter Nuon zusammen. Insgesamt sollen 168 Schnellladestationen mit je 2 Ladepunkten errichtet werden.

26.04.2022 - 11:59

Mobileeee hat sich für den Ausbau seiner E-Sharingangebote in Deutschland mit dem Ladedienstleister Amperio zusammengeschlossen: Künftige E-Carsharing-Standorte von mobileeee werden exklusiv von amperio mit Ladeinfrastruktur ausgerüstet.

28.07.2020 - 12:32

Nördlich von Hannover ist ein Ladepark mit vier Gleichstrom-Schnellladesäulen und sechs 22-kW-Ladepunkten ans Netz gegangen. Betrieben wird er zu hundert Prozent mit Ökostrom, eröffnet hat ihn der Ökostrom-Anbieter Enercity.

16.03.2018 - 09:35

Der baden-württembergische IT- und eMobility-Spezialist ADS-TEC will auf der im Rahmen der Hannover Messe (23. bis 27. April 2018) stattfindenden Messe Energy neben neuen Batteriespeicherlösungen auch einen 320 kW „High Power Charger“ für die Elektromobilität im Niederspannungsnetz präsentieren.

08.01.2019 - 12:24

Der Energieversorger E.ON verkündet die Gründung eines neuen Joint Ventures mit dem dänischen E-Mobility-Dienstleister Clever. Ziel des Unternehmens ist es, den Infrastrukturaufbau für ultraschnelles Laden in weiten Teilen Skandinaviens voranzutreiben.

01.08.2018 - 10:56

Das Unternehmen Fastned mit Sitz in Amsterdam hat seine Halbjahreszahlen für das erste Halbjahr 2018 veröffentlicht: Der Umsatz konnte im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017 um 150 Prozent gesteigert werden (auf rund 470.000 Euro), das Volumen der verkauften Kilowattstunden stieg um über 160 Prozent (auf rund eine Million Kilowattstunden), die Anzahl der aktiven Kunden um 140 Prozent (auf rund 9.500).