Sicherheit

19.12.2014 - 11:17

Die Anzahl von Pedelecs und E-Bikes auf den Straßen nimmt stetig zu. Die potenziell höheren Geschwindigkeiten bergen allerdings auch ein erhöhtes Unfallrisiko in sich. Um die Sicherheitspotenziale von E-Bikes optimieren, wird aktuell im Projekt "BikeSafe" der Hochschule Pforzheim ein Bremsassistenzsystem für E-Bikes entwickelt.

25.11.2012 - 17:52

Am 20. und 21. Februar 2013 findet in Frankfurt am Main der 10. IEC-ACOS-Workshop zum Thema „Safety aspects in the area of e-mobility“ statt. Veranstaltet wird der Workshop von dem Advisory Committee on Safety (ACOS) des IEC, einer Organisation der Deutschen Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE (VDE|DKE), die in der Erarbeitung von Normen und Sicherheitsbestimmungen für die Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik tätig ist. Der Workshop richtet sich insbesondere an regionale, nationale und internationale Behörden, Unternehmen, die in der Entwicklung und Herstellung Elektromobilitäts relevanter Technologien tätig sind sowie Prüflabore und Zertifizierungsstellen.

30.09.2013 - 08:40

Der ADAC hat das vielgerühmte Model S von Tesla einer ausführlichen Praxisprüfung unterzogen. Als Testwagen diente die Top-Variante Model S Performance mit einer Leistung von 422 PS und einer starken 85 kWh-Batterie. Auf der Haben-Seite verbucht der ADAC die enorme Antriebsstärke und die vergleichsweise hohe Reichweite für ein Elektroauto. Auch das aerodynamische Design, das zu einem hervorragenden cw-Wert von 0,24 führt und der Fahrkomfort durch das serienmäßige Luftfahrwerk sowie der allgemeine Mut zur Innovation werden gerühmt. In puncto Umweltverhalten spielt das Luxus-Elektroauto seine Stärken aus: Im ADAC Ecotest erreichte das Model S mit 98 Punkten und 5 Sternen das bisher beste Ergebnis im Bereich der oberen Mittelklasse.

13.07.2018 - 08:03

Das Statistische Bundesamt hat gestern die offiziellen Unfallzahlen von Radfahrern für das Jahr 2017 veröffentlicht. Wie der ADAC meldet, ist daraus hervorgehend die Anzahl der im Straßenverkehr getöteten Radfahrer zwar rückläufig, die Zahl tödlich verunglückter Pedelec-Fahrer sei jedoch merklich gestiegen.

27.11.2013 - 12:29

Der ADAC informiert über das Abschneiden des BMW i3 beim Crashtest: Das Carbon-Elektroauto erhielt insgesamt gute 4 von 5 möglichen Sternen - schneidet damit aber schlechter ab als bspw. das Model S von Tesla. Positiv bewerten die Tester den Insassenschutz: Die Fahrgastzelle bleibe stabil und biete mit den Airbags und Gurtstraffern einen guten Personenschutz. Auch beim Seitencrash habe sich der i3 gut geschlagen. Auch das serienmäßige ESP sowie das automatische Notrufsystem überzeuge.

12.08.2019 - 10:03

Der Brennstoffzellenbus Toyota Sora, der ohne Schadstoffemissionen im öffentlichen Linienverkehr Japans unterwegs ist, legt im Bereich Sicherheitstechnik nach: Er verfügt jetzt über einen Abbiegeassistenten, ein Notaus-System und einen Kollisionswarner. Zudem hat er nun Vehicle-to-Infrastructure-Kommunikation an Bord.

19.03.2013 - 14:27

Eine Erhöhung von Sicherheit, Komfort und Fahrspaß unter Onroad- und Offroad-Bedingungen – dies ist das Ziel des europäischen Forschungsprojektes E-VECTOORC (Electric-VEhicle Control of individual wheel Torque for On- and Off-Road Conditions), das im September 2011 seine Arbeit aufnahm und August 2014 abgeschlossen werden soll. Das hochkarätig besetzte Forschungskonsortium, dem neben dem Grazer Forschungs- und Simulationszentrum VIRTUAL VEHICLE die TU Ilmenau (D), die University of Surrey (UK), das Instituto Tecnológico de Aragón (E), die Fundación CIDAUT (E), das Flanders' DRIVE cvba-so (B), die Inverto N.V. (B), die Lucas Varity GmbH (D) sowie die Automobilhersteller Jaguar, Land Rover und Skoda angehören, beschäftigt sich mit einer individuellen und hochfrequenten Momentregelung der Elektroantriebe.

13.04.2017 - 11:18

Für Elektroautos und die Ladeinfrastruktur spielt die elektrische Sicherheit eine essentielle Rolle. Zum Thema „Herausforderung Elektromobilität – Intelligente elektrische Sicherheit für die mobile Zukunft“ findet am 9. Mai 2017 bei der Bender GmbH im hessischen Grünberg eine Roadshow Elektromobilität statt.

31.10.2018 - 08:32

Ein Vorteil von Elektroautos ist ihr nahezu geräuschloser Betrieb in der Stadt. Für blinde Menschen ist genau dies ein großer Nachteil. Während sie konventionelle Fahrzeuge am Motorengeräusch erkennen können, ist dies bei E-Fahrzeugen bei bestimmten Geschwindigkeiten nicht möglich. Dies soll sich nun ändern.

13.01.2014 - 16:14

Der ZOE darf sich mit einer weiteren Auszeichnung schmücken: Die unabhängige Euro NCAP-Organisation verlieh der Elektrolimousine von Renault die Bestwertung für Fahrzeuge der Kompaktklasse, das kleine Elektroauto war von allen getesteten Modellen – gleich ob mit Verbrennungsmotor oder Elektroantrieb - das sicherste Fahrzeug. Eine tolle Auszeichnung für Renault, aber auch ein wichtiges Zeichen mit Außenwirkung für die Sicherheit von Elektroautos allgemein. Schon im März vergangenen Jahres erreichte der Renault ZOE beim Euro NCAP-Crashtest mit 5 von 5 Sternen die Bestnote.

05.06.2014 - 08:51

Dass Fahrzeuge aus der Kategorie L7e, den sogenannten schweren Vierrad-Leichtkraftfahrzeugen, nicht über eine Sicherheitsausstattung nach modernen PKW-Standards verfügen, dürfte den meisten klar sein – sie sind auch trotz Straßenzulassung nicht den entsprechend hohen Sicherheitstests unterworfen. Jetzt hat die europäische Prüforganisation EURO NCAP vier Fahrzeuge aus der Kategorie L7e Front- und Seitenaufpralltests bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h unterzogen: Die drei Elektrofahrzeuge Renault Twizy, Tazzari Zero und Club Car Villager sowie den mit einem Verbrennungsmotor ausgestatten Ligier IXO.

29.08.2013 - 04:12

BEM fordert einheitliche Prüfnorm und angepasste Verkehrswegenutzung

 

Der Markt für Pedelecs und Elektrofahrräder befindet sich scheinbar unaufhaltsam im Aufschwung. Stetig wachsende Verkaufszahlen freuen dabei nicht nur die Einzelhändler, sondern die gesamte eMobilitäts-Branche. In den vergangenen Wochen haben jedoch Sicherheitstests vom ADAC und der Stiftung Warentest verschiedene Sicherheitsmängel bei einigen in Deutschland verkauften Modellen zu Tage gebracht. "Die schlechten Testergebnisse und das anschließend hohe mediale Echo haben bei den Kunden verständlicherweise zu Verunsicherungen geführt.“ so Kurt Sigl, Präsident des Bundesverbands eMobilität e.V. (BEM).

29.04.2015 - 09:56

Auto-Dachträger für Fahrräder erfreuen sich großer Beliebtheit – ebenso wie Pedelecs und E-Bikes. Aber sind die Pedelecs auf dem Autodach wirklich sicher befestigt? Dieser Frage ist jetzt die Allianz-Versicherung nachgegangen und hat ein Auto mit Pedelecs auf dem Dach einem Crashtest unterzogen.

24.02.2013 - 16:47

Elektroautos sind emissionsfrei und geräuscharm – während sich dies positiv in Form einer Verminderung der Feinstaubbelastung und des Straßenverkehrslärms auswirkt, kann Letzteres ungünstige Folgen auf die Unfallgefahr haben. Gerade der geräuscharme Antrieb von Elektrofahrzeugen stellt für viele Menschen noch einen ungewohnten Umstand dar. Angesichts der Tatsache, dass Fußgänger bei Verkehrsunfällen mit Todesfolge am zweithäufigsten betroffen sind, ist es eine wesentliche Aufgabe für die nahe Zukunft, die Elektromobilität mit intelligenten und wirksamen Sicherheitssystemen auszustatten.

05.06.2014 - 14:14

VW XL1 geht in den Verkauf: Volkswagen hat vor wenigen Tagen in der Gläsernen Manufaktur in Dresden den ersten XL1 an einen Kunden ausgeliefert (siehe Bild). Der innovative Diesel-Plug-In-Hybrid in futuristischem Design soll das effizienteste Serienauto der Welt sein.

24.12.2013 - 12:34

Auch Pedelecs besitzen ein zulässiges Gesamtgewicht (zGG) – das je nach Gewicht und Zuladung der Fahrerin oder des Fahrers schon mal überschritten werden kann. Über diesen Aspekt machen sich die wenigsten Radfahrer Gedanken, daher ist es die die Pflicht der Verkäufer, darauf hinzuweisen. Vor Kurzem hat das Landgericht Bonn geurteilt, dass Pedelec-Verkäufer einen schriftlichen Nachweis über die Beratung zum zulässigen Gesamtgewicht führen müssen. Andernfalls besteht Rücknahmepflicht. Es müsse explizit darauf hingewiesen werden, dass zum Gesamtgewicht auch das Eigengewicht des Elektrofahrrads gehöre.

18.11.2014 - 11:31

Unfälle mit Pedelecs und E-Bikes sorgen regelmäßig für Schlagzeilen – schnell kann man da auf den Gedanken kommen, dass Elektrofahrräder wegen der potenziell höheren Geschwindigkeiten ein größeres Gefahrenpotenzial in sich tragen. Dass dem nicht so ist, belegt nun eine aktuelle Studie: Demnach ist Pedelec-Fahren trotz der höheren Geschwindigkeiten genauso sicher wie Fahrrad fahren.

08.01.2016 - 10:06

0 Emissionen, 0 Verkehrsopfer: Dieses ambitionierte Ziel hat sich die Renault-Nissan-Allianz gesetzt. Um diesem Ziel näher zu kommen, setzen die Allianzpartner künftig verstärkt auf Elektrofahrzeuge und autonome Fahrtechnologien.

28.10.2013 - 12:40

Die Elektromobilität bedeutet hinsichtlich einer nachhaltigen Mobilitätswende eine große Chance für die Gesellschaft – sie stellt aber auch angesichts neuer Produktionsverfahren, Transportbedingungen und Technologien eine Herausforderung dar. Gerade sicherheitsrelevante Fragen und Maßnahmen der Unfallverhütung rücken dabei in den Fokus, deren Klärung mit der zunehmenden Verbreitung elektrischer Mobilitätslösungen immer dringlicher wird. Aus diesem Grund hat sich die DGUV dieses Themas angenommen und organisiert gemeinsam mit der Berufsgenossenschaft Holz und Metall (BGHM) das Fachgespräch "Elektromobilität – aber sicher!". Die Fachveranstaltung findet am 7. November von 9:00 bis 16:30 Uhr auf dem Messegelände in Düsseldorf statt und richtet sich gezielt an alle Personen, die sich aktuell oder in Zukunft beruflich mit arbeitsschutzrelevanten Aspekten der Elektromobilität befassen.

16.06.2015 - 08:53

Anfang des Jahres ist eine Sicherheitslücke im Connected-Drive-System zahlreicher BMW-Fahrzeuge entdeckt worden: Hackern ist es gelungen, mit einem Handy die Autos zu öffnen.