Skoda

22.03.2019 - 09:19

1.388 Exemplare des Elektro-SUV Jaguar I-Pace wurden im Februar 2019 verkauft. Dies entspricht einem Anteil von 11,3 Prozent an allen verkauften Jaguar-Fahrzeugen des entsprechenden Monats. Seit dem Marktstart im April 2018 wurden insgesamt 9.292 Jaguar I-Pace an Kunden ausgeliefert. Das Elektroauto hatte auf dem Genfer Autosalon den 2019 European Car of the Year Award erhalten.

24.05.2019 - 08:41

Mit dem SUPERB iV und dem CITIGOe iV startet auch ŠKODA in die Elektromobilität – gestern präsentierte der tschechische Hersteller erstmals die Serienversionen der E-Fahrzeuge. Während das Flaggschiff SUPERB mit Plug-in-Hybridantrieb vorfährt, ist der kompakte CITIGOe iV, dessen Produktion im zweiten Halbjahr 2019 anlaufen soll, mit einem 61 kW E-Motor und bis zu 265 Kilometer Reichweite (WLTP) das erste reine E-Modell – und "iV" die neue eMobility-Submarke von ŠKODA.

23.06.2017 - 10:18

Ab zum Strand: Škoda Azubis haben einen kleinen, offenen Elektro-Buggy konstruiert, der sich sehen lassen kann. Der Škoda Element basiert auf dem Škoda Citigo, hat kein Dach und keine Türen, dafür aber Solarpanels auf dem Kofferraum. Der Strandflitzer mit 60 kW/82 PS erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 130 km/h und mit seinem 18,7 Li-Ion-Akku eine Reichweite von bis zu 160 Kilometern...nur produziert wird er leider nicht.

21.08.2015 - 12:15

Großer Yeti: Medienberichten zufolge plant Skoda ein größeres SUV, das auch als Plug-in-Hybrid angeboten werden könnte. Markteintritt – zumindest für die konventionell betriebene Version – soll bereits im kommenden Jahr sein.

08.09.2022 - 19:41

Ab 2040 will Scania nur noch vollelektrische Lkw auf den Markt bringen. Das kündigte der Chef des Lkw-Bauers Christian Levin in einem Interview gegenüber Eurotransport an. Voraussetzung seien passende Rahmenbedingungen. Sprich: „Ladeinfrastruktur, Ökostrom und der Preis pro Kilowattstunde“. Scania sei aber „der einzige Lkw-Hersteller, der so weit geht und den Dieselmotor bereits 2040 infrage stellt“, wie Levin hervorhebt. 

28.09.2018 - 09:34

Weltweit 10.000 Reservierungen: Diese Marke hat Audi laut Frankreich-Chef Lahouari Bennaoum für den jüngst vorgestellten E-SUV e-tron geknackt. Rund 30 Prozent der Vorbestellungen für den rund 80.000 Euro teuren E-Audi sollen auf Privatpersonen entfallen und 70 Prozent auf Unternehmen. Wie sich die Reservierungen auf die einzelnen Länder verteilen, hat Audi noch nicht verraten.

15.11.2019 - 10:08

Die vierte Generation des Škoda Octavia soll erstmals auch mit Plug-in-Hybridantrieb erhältlich sein. Der PHEV soll 150 kW haben und eine rein elektrische Reichweite von 55 Kilometern. Später soll auch eine stärkere Variante mit 180 kW auf den Markt kommen. Termine für den Marktstart sowie Preise wurden bisher nicht bekannt gegeben.

17.11.2022 - 17:26

Porsche nennt erste Details zum e-Macan: Der vollektrische SUV soll zunächst mit 450 kW / 618 PS und einem 100 kWh-Akku vorfahren, wie Porsche gegenüber Medienvertretern durchblicken ließ. Wie der Taycan basiert der E-Allradler auf einem 800 Volt-System und kann entsprechend an einer Schnellladesäule mit bis zu 270 kW gefüllt werden. Die Produktion des e-Macan soll 2023 anlaufen. Der Marktstart ist für 2024 geplant.

06.12.2019 - 10:13

Lithium-Ionen-Batterien einfrieren für sicheren Transport: Beschädigte und defekte Autobatterien müssen derzeit in teuren explosionsgeschützten Boxen transportiert werden. Forscher von WMG an der Universität Warwick haben in Zusammenarbeit mit Ingenieuren von Jaguar Land Rover, Batterien mit flüssigem Stickstoff eingefroren – so können sie günstiger und umweltfreundlicher sicher transportiert werden.

08.02.2019 - 09:13

Škoda bereitet sich auf die Elektromobilität vor. Der tschechische Autobauer hat 2018 nach eigenen Angaben 3,4 Millionen Euro in Ladeinfrastruktur an seinem Stammsitz in Mladá Boleslav investiert, wo mehr als 300 Ladepunkte zu Testzwecken installiert wurden. 2019 bringt Škoda den Plug-in-Superb und einen vollelektrischen Citigo auf den Markt. 2020 startet die Serienversion der Studie Škoda Vision E. In den kommenden 4 Jahren will Škoda 2 Milliarden Euro in die Entwicklung von E-Fahrzeugen und neuen Mobilitätsdienstleistungen investieren.