Uber

22.12.2017 - 07:30

Der international tätige Fahrdienste-Anbieter Didi Chuxing hat kürzlich zahlungskräftige Investoren von seinen Geschäftsideen überzeugen können. Insgesamt vier Milliarden US Dollar wollen die Geldgeber, die von Didi nicht namentlich genannt wurden, für Zukunftsprojekte bereitstellen. Das chinesische Unternehmen will unter anderem in die Erschließung weiterer Auslandsmärkte, den Aufbau eines Netzwerks aus E-Fahrzeugen und künstliche Intelligenz investieren.

01.02.2017 - 08:43

Daimler und der US-amerikanische Fahrtenvermittler Uber haben eine Absichtserklärung zur "Zusammenarbeit bei Bereitstellung und Betrieb selbstfahrender Fahrzeuge" unterzeichnet. Demnach will der Autobauer im Rahmen der Kooperation in den nächsten Jahren autonom fahrende Mercedes-Benz Pkw u.a. auch auf der globalen Plattform von Uber anbieten.

20.03.2018 - 08:59

Mit einem Roboterauto aus der Testflotte des Fahrdienstes Uber hat es in Arizona einen schweren Unfall gegeben. Es soll sich um den ersten tödlichen Unfall handeln, in den ein selbstfahrendes Auto verwickelt ist, wenn man vom Tesla-Crash mit eingeschaltetem Autopilot absieht . Das Auto war im autonomen Modus unterwegs, wobei sich ein Ingenieur im Fahrzeug befand. Die Polizei sieht die Schuld jedoch nicht bei Uber.

10.05.2019 - 10:10

Nach einer mehrmonatigen Pilotphase hat Uber seinen E-Bikesharing-Dienst Jump offiziell in Berlin gestartet. Ab sofort stehen 1000 der signalroten Pedelecs in 12 Stadtteilen bereit. Weitere Bezirke sollen folgen.

12.09.2019 - 13:17

Flexibel und emissionsfreit: So kann man sich laut Anbieter Uber ab sofort mit den Jump-Elektrofahrrädern durch die bayerische Hauptstadt bewegen. Die Mobilitätsplattform bietet die Pedelecs stationsfrei über einen neuen Menüpunkt in der bereits existierenden Uber-App an.

20.07.2018 - 12:42

Der Fahrdienstvermittler Uber will Ende des Jahres in Berlin mit einer Flotte von Elektroautos an den Start gehen. Das Angebot firmiert unter dem Namen „Uber Green“ und ist bereits in München verfügbar.

25.01.2019 - 09:46

Der Volkswagen Konzern stärkt seine Kompetenzen im Bereich Batterieforschung und investiert 10 Millionen US-Dollar in das Startup „Forge Nano Inc.“. Forge Nano forscht an einer neuen Materialbeschichtung, mit der die Energiedichte von Batteriezellen und somit auch die Reichweite von Elektroautos gesteigert werden könnte.