Bewertung: 0 / 5

 
Tesla Motors Inc., via Wikimedia Commons

Auch wenn es von außen nicht unbedingt sichtbar ist, haben Elektroautos aufgrund der spezifischen Eigenschaften des Elektromotors einen komplett anderen Aufbau des Antriebsstranges zur Folge als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren. In Abbildung 1 ist der Aufbau beispielhaft dargestellt. Dabei bilden der Elektromotor und die Batterie die zentralen Elemente des Antriebes. Unerlässlich für die Funktionsfähigkeit des Elektroautos ist die Leistungselektronik. Weiterhin sind zur Sicherstellung verschiedenster Komfort- und Sicherheitsfunktionen Nebenaggregate, wie die Lichtmaschine oder die Kühlung des Elektromotors installiert. Einige Fahrzeuge sind zusätzlich mit Getrieben ausgestattet.

 

Abbildung 1: Komponenten eines Elektrofahrzeuges

Daran wird deutlich, dass nicht nur eine ganze Reihe neuer Komponenten im Elektrofahrzeug Anwendung finden, sondern auch viele Komponenten nicht mehr benötigt werden. So sind neben der Abgasanlage oder der Kraftstoffversorgung viele hydraulische Hilfsaggregate überflüssig oder müssen für einen rein elektrischen Betrieb ausgelegt werden. Besonders für Fahrzeughersteller und die Zulieferindustrie ist es wichtig, sich auf diese Veränderungen rechtzeitig einzustellen und auch dafür zu sorgen, dass neue Komponenten im erforderlichen Maße technisch verfügbar und marktreif sind. Dem interessierten Leser sei an dieser Stelle (Wallentowitz et al., 2010) empfohlen, die auf diese Problematik detalliert eingehen. In den nachfolgenden Kapiteln sollen die in Abbildung 1 dargestellten Komponenten mit ihren Eigenschaften genauer beschrieben sowie der Stand der Technik, Herausforderungen bei der Umsetzung und noch offene Probleme aufgezeigt werden.

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz