Bewertung: 0 / 5

Im Rahmen eines Pilotprojekts rüstet das irische Start-up Luna E-Scooter von Voi im englischen Northampton mit zwei Sicherheitsfeatures aus – einer On-Board-Kamera und KI-Algorithmen. Sie sollen die Voi-Scooter befähigen, Fußgänger zu erkennen und daraus automatisch Maßnahmen abzuleiten und umzusetzen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

Das Bundesverkehrsministerium (BMVI) hat gestern einen Wettbewerb zur Standortwahl eines Technologie- und Innovationszentrums Wasserstofftechnologie für Mobilitätsanwendungen gestartet. Das Zentrum soll Teil des Netzwerks des geplanten Deutschen Zentrums Mobilität der Zukunft werden.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

Eine neuartige Nanobeschichtung für Batteriezellen soll künftig elektrische Reichweiten von über 1.000 bis sogar über 2.000 Kilometern ermöglichen. Das verspricht das niederländische Startup SALD BV, das das von den Fraunhofer-Instituten und dem niederländischen Forschungsinstitut TNO entwickelte Verfahren auf den Markt bringen will.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Das „Hyperloop“-Transportsystem des Virgin-Gründers und Milliardärs Richard Branson hat bei Las Vegas die erste Passagiertestfahrt absolviert. Damit sei ein wichtiger Sicherheitstest abgeschlossen worden, durch den es möglich werde, den Transport von Menschen und Gütern zu revolutionieren, so das Unternehmen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Volkswagen und Griechenland wollen das Verkehrssystem der Mittelmeerinsel Astypalea auf E-Fahrzeuge und regenerative Energien umgestellen. Neue Mobilitätsdienste wie Car-Sharing oder Ride-Sharing sollen dazu beitragen, den Verkehr zu reduzieren und zu verbessern. Der Strom werde vorwiegend aus lokal erzeugter, regenerativer Solar- und Windenergie kommen. Das Projekt hat zunächst eine Laufzeit von sechs Jahren.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Volvo Trucks und der schwedische Lebensmitteleinzelhändler ICA wollen gemeinsam herausfinden, welche ICA-Transporte elektrifiziert werden können. Langfristig soll die Zusammenarbeit auf weitere Bereiche ausgedehnt werden, um die Umweltbelastung im Warenverkehr zu reduzieren.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Acht von zehn Europäern wünschen sich einen raschen Ausbau der Elektro­mobilität. Das geht aus einer repräsentativen Studie mit 5.000 Teilnehmern hervor, die Renault zusammen mit dem Marktforschungsunternehmen Ipsos im August in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien durchgeführt hat.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Der batterieelektrische Lkw Mercedes-Benz eActros fährt ab sofort für den Schokoladenhersteller Alfred Ritter. Das Unternehmen testet den eActros für seine Produktionsversorgung auf der sieben Kilometer langen Route zwischen dem Lager Dettenhausen und dem Produktionsstandort in Waldenbuch.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Beim Sicherheitstest Euro NCAP (European New Car Assessment Programme) hat der ID.3 die Bestnote erzielt. Die Prüfer gaben dem ersten Modell auf Basis des neuen Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) in allen Kriterien gute Wertungen – beim Schutz von erwachsenen Insassen, Kindern und ungeschützten Verkehrsteilnehmern sowie bei den Assistenzsystemen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Seat hat mit dem Bau eines Batterielabors – dem sogenannten Test Center Energy – begonnen, dessen Fertigstellung für April 2021 geplant ist. In das beim Seat-Werk in Martorell angesiedelte neue Labor investiert der spanische Automobilhersteller mehr als sieben Millionen Euro.

(0 Kommentare)

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter