Bewertung: 0 / 5

Neben dem Sportwagen EMotion der neuen Elektroauto-Marke des dänischen Autodesigners Henrik Fisker soll bekanntlich auch ein erschwinglicheres E-Modell auf den Markt kommen. Nun gibt Fisker einen Ausblick auf sein "Massenmodell": dabei handelt es sich um E-SUV, der für "unter 40.000 US-Dollar" (rund 35.000 Euro) in der zweiten Jahreshälfte 2021 starten soll.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Die Aktion motiviert Burgenländerinnen und Burgenländer, für zwei Wochen auf das eigene Auto zu verzichten und alle Wege mit einem kostenlos zur Verfügung gestellten E-Bike zurückzulegen. Projektpartner dieses Angebots sind die Österreichische Energieagentur, die Mobilitätszentrale Burgenland und der Verband der Sportartikelerzeuger und Sportausrüster Österreichs VSSÖ.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

In der niederländischen Stadt Leiden haben letzte Woche fünf vollelektrische Busse des Typs Volvo 7900 E den regulären Linienbetrieb aufgenommen. Sie sind Teil eines Auftragsvolumens von 23 vollelektrischen Volvo-Bussen, die das ÖPNV-Unternehmen Arriva in den Niederlanden einsetzen wird.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

S3XY: Jetzt ist Elon Musks Modellreihe mit dem klingenden Namen komplett – auf das E musste Tesla nach einem Rechtsstreit mit Ford bekanntlich verzichten. Gestern präsentierte der kalifornische Elektroauto-Hersteller mit dem Midsize-SUV Tesla Model Y erstmals den kleinen Bruder des Model X der Öffentlichkeit.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Volkswagen hat Details zum Einstiegspreis seines ersten Stromers auf MEB-Basis verraten. Der e-Golf-Nachfolger VW ID. soll unter 30.000 Euro kosten, erklärte das Unternehmen anlässlich der Jahrespressekonferenz 2019 der Marke Volkswagen. Ab dem 8. Mai öffnet VW die Bestellbücher für die Launch-Edition des ID., der in seiner Serienversion im September auf der IAA enthüllt werden soll.

(1 Kommentar)

Bewertung: 5 / 5

(1)


Auf dem Genfer Automobilsalon versuchen stets auch kleine Autohersteller, Aufmerksamkeit für ihre Produkte zu bekommen. So auch Devinci, eine neue Manufaktur aus dem Südosten Frankreichs, die vor 2 Jahren vom ehemaligen Rennfahrer Jean-Philippe Dayraut gegründet wurde. Das Geschäftsmodell von Devinci: die Vereinigung von Retrodesign und Elektromobilität.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Im September soll die Serienversion des Porsche Taycan enthüllt werden, kurze Zeit später wird der erste rein elektrische Sportwagen von Porsche dann auf den Markt kommen. Bereits jetzt sei die Nachfrage besonders hoch, erklärt Porsche: Aktuell sollen weltweit mehr als 20.000 Menschen von der Möglichkeit Gebrauch gemacht haben, ein ernsthaftes Kaufinteresse anzumelden.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

„Elektromobilität für alle“ lautet das Motto von Fiats neuer Kleinwagenstudie Concept Centoventi, die der italienische Hersteller auf dem Internationalen Automobil-Salon in Genf vorgestellt hat. Dank modularer Auslegung kann der betont erschwinglich gehaltene Stadtwagen dem eigenen Geschmack und Reichweitenbedarf angepasst werden.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Auch der US-Motorradhersteller Harley-Davidson ist auf dem Genfer Automobilsalon vertreten und präsentiert dort erstmals in Europa sein Elektromotorrad LiveWire, das ab Ende 2019 in den meisten europäischen Ländern auf den Markt kommen soll. In den USA kann die leistungsstarke E-Maschine bereits bestellt werden, hierzulande soll das ab April möglich sein.

(0 Kommentare)

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 03 18 Logo Webasto

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz