//
Ads_BA_AD('BS');
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 5 / 5

(1)

Damit ist das gängige Vorurteil, die Deutschen würden keine Elektroautos fahren, weil es zu wenig Ladestationen gibt, bis auf Weiteres widerlegt. Der Energieanbieter Eon hat in einer Auswertung die Zahl der Ladestationen im Juni 2018 mit den am 1. Januar 2018 zugelassenen reinen Elektroautos ins Verhältnis gesetzt – Ergebnis außerdem: Die lokalen Unterschiede sind beträchtlich.

0
0
0
s2sdefault
(1 Kommentar)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Halten die Stromnetze in Deutschland, wenn plötzlich die Nachfrage nach Elektroautos und somit nach Fahrstrom in die Höhe schnellt? Diese Frage wird seit längerer Zeit kontrovers diskutiert. Eine neue Studie könnte der Debatte einen vorläufigen Endpunkt setzen. Demnach soll die Stromnachfrage in mittlerer Zukunft nur geringfügig steigen.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Der Discounter Aldi Süd baut sein Ladestationsnetz aus: Am gestrigen Mittwoch, 8. August 2018, wurde an der Aldi Süd Filiale in Seeheim-Jugenheim die erste von 28 geplanten 50-kW-Schnellladesäulen in Betrieb genommen. Die Filialen mit den neuen Ladestationen liegen entlang der Autobahnen A3, A5, A6, A7, A8 und A9 und sollen in maximal 5 Minuten Fahrzeit von einer Abfahrt aus zu erreichen sein.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 5 / 5

(10)

- Gastbeitrag von Tobias Ruf (e.optimum AG) zur Zukunft von e-Tankstellen in Deutschland -

Elektromobilität ist in aller Munde: Nicht nur aufgrund von weltweiten Diesel-Skandalen, Verbote von Verbrennungsmotoren und staatlichen Förderungen in Deutschland steigen immer mehr Menschen auf das Elektromobil um.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) initiiert mit einem neuen Online-Angebot ein frei zugängliches Register öffentlicher und halböffentlicher Ladestationen in Deutschland. Darin sind zum Start bereits ca. 13.500 Ladepunkte gelistet.

0
0
0
s2sdefault
(1 Kommentar)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 5 / 5

(1)

Der Ladeinfrastrukturspezialist EBG Compleo aus Lünen vermeldet, für sein Speicher- und Anzeigenmodul SAM die Baumusterprüfbescheinigung der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) erhalten zu haben und damit in Kürze eine eichrechtskonforme Lösung anbieten zu können. Damit schließt das Unternehmen eine Lücke im Markt, die vielen Ladestationsanbietern und -betreibern in den letzten Monaten Sorge bereitete.

0
0
0
s2sdefault
(2 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Der Ökostromanbieter Lichtblick hat seine zweite Studie zur Ladeinfrastruktur in Deutschland vorgestellt. Gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut statista wurden die elf größten Ladesäulen-Betreiber und deren Tarife, Zugangsmöglichkeiten und deren regionale Verteilung untersucht. Das Ergebnis: Der Zugang und auch die Handhabung der Ladesäulen ist für Elektroauto-Fahrer immer noch alles andere als kundenfreundlich.

0
0
0
s2sdefault
(2 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Nachdem bereits im April der Startschuss für das neue Ionity Schnellladenetz gefallen war, folgte nun die offizielle Einweihung der Ultra-Schnelllladestationen auf dem Gelände der Tank- und Raststätte Brohltal Ost an der A61. Bei dieser Gelegenheit wurde verkündet, dass Ionity in Kooperation mit Tank & Rast an rund 80 weiteren Standorten Ultraschnellladestationen mit bis zu 350 kW errichten wird.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Zum 80. Geburtstag der Stadt Wolfsburg erklärte Volkswagen Chef Herbert Diess, dass der Konzern 10 Millionen Euro in die Ladeinfrastruktur der Kommune investieren wolle. Die "Konzernhauptstadt" soll zum Hotspot der Elektromobilität werden, die neuen Ladestationen sollen ab 2019 schrittweise nach den Standortanforderungen der Stadt errichtet werden.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 5 / 5

(1)

Gestern hat der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann den „SAFE“-Förderbescheid („Flächendeckendes Sicherheitsladenetz für Elektrofahrzeuge“) an ein Konsortium aus EnBW, Stadtwerke und Kommunen übergeben. Bis Frühjahr 2019 soll im Südwesten eine flächendeckende öffentliche Ladeinfrastruktur aufgebaut werden.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)

Premiumanbieter der Woche

Logo Govecs Group

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz