Bewertung: 0 / 5

Der Paketdienstleister GLS Germany hat an seiner Zentrale im hessischen Neuenstein vier Ladestationen für Elektrofahrzeuge installiert, die Besuchern, Kunden, Lieferanten und Bewerbern offen stehen. Sie können die Ladepunkte kostenfrei nutzen, der verwendete Strom stammt ausschließlich aus erneuerbaren Energien.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Sachsen will bis zu 700 Ladestationen in Behörden, Hochschulen, Universitäten und weiteren Einrichtungen des Freistaats einrichten. Alle größeren Liegenschaften sollen mit mindestens einer Ladestation ausgestattet werden - unabhängig davon, ob Behörden und Einrichtungen kurzfristig die Beschaffung eines E-Autos planen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 4 / 5

(2)

Insgesamt gibt es in Deutschland derzeit rund 26.500 registrierte, öffentlich zugängliche Ladepunkte für Elektroautos und davon sind knapp 3.300 Schnellladepunkte. Aber sind die Lademöglichkeiten auch gleichmäßig verteilt? Der Dortmunder Ladesäulenhersteller Compleo hat die Daten der Bundesnetzagentur zur Ladesäulenverteilung in Deutschland auf Unterschiede zwischen den Bundesländern hin untersucht.

(1 Kommentar)

Bewertung: 0 / 5

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur BMVI hat seinen sechsten Aufruf zur Förderrichtlinie „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland“ gestartet. Ab dem 22. Juni können private Investoren, Städte und Gemeinden wieder Anträge stellen. Bis zu 3.000 Normal- und 1.500 Schnellladepunkte sollen auf diesem Wege entstehen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

- Sonderveröffentlichung -

Elektromobilität und Brennstoffzellentechnologie machen nicht nur auf der Straße Sinn, sondern auch auf dem Wasser! Der Wechsel von Hilfsdiesel zu Landstrom während der Anlegezeit von Schiffen, trägt wesentlich dazu bei, die Emissionen von Lärm und Luftschadstoffen in der See- und Binnenschifffahrt zu reduzieren.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Der Oldenburger Energiekonzern EWE wird über seine Tochtergesellschaft EWE Go bundesweit insgesamt knapp 400 DC- und AC-Ladepunkte an 26 Standorten der Fraunhofer-Gesellschaft errichten. Der Aufbau der Ladeinfrastruktur erfolgt im Rahmen des Projekts „LamA – Laden am Arbeitsplatz“.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Von Andalusien bis zum Polarkreis: Das Ladenetzwerk von Bosch verfügt derzeit über mehr als 150.000 Ladepunkte und wächst weiter. Bis Ende 2020 sollen rund 200.000 Ladepunkte in ganz Europa eingebunden sein. Das schwäbische Unternehmen setzt vor allem auf Roaming-Verträge mit den Betreibern.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Vier von zehn Handelsunternehmen bieten in ihrem Filialnetz mindestens eine Lademöglichkeit für Elektroautos an, die Kunden während des Einkaufs nutzen können. Das zeigt eine Umfrage des EHI Retail Institute - eines Forschungs- und Beratungsinstituts für den Handel. Deutschlandweit gibt es auf Kundenparkplätzen demnach über 1.000 Ladestationen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

-Sonderveröffentlichung-

smopi - Die Ladeschranklösung eignet sich ideal für Tiefgaragen, Parkhäuser, Firmenstellplätze, Einkaufszentren, Hotellerie, Quartiere oder Mehrfamilienhäuser.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

München führt mit 1.185 öffentlichen Ladepunkten weiterhin das Städteranking des Ladesäulenregisters an, das der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft führt. Die bayerische Landeshauptstadt hat ihr Ladenetz innerhalb eines Jahres um mehr als 50 Prozent ausgebaut. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Hamburg und Berlin.

(0 Kommentare)

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz