Bewertung: 0 / 5

VW will den Ausbau der Ladeinfrastruktur für E-Autos vorantreiben: Bis 2025 plant der Konzern europaweit 36.000 Ladepunkte aufzubauen, davon 11.000 durch die Marke Volkswagen. Installiert werden sollen die Ladesäulen an den Standorten des Autobauers und bei seinen rund 3.000 Händlern in größeren Städten. Rund 250 Millionen Euro will sich VW diesen Ausbau kosten lassen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

Großhändler Metro hat sein Ladeangebot auf seinem Düsseldorfer Unternehmenscampus deutlich ausgebaut und 62 weitere Ladepunkte in Betrieb genommen. Kunden, Mitarbeiter und Dienstwagennutzer können ihre E-Fahrzeuge nun an insgesamt 80 Ladesäulen kostenlos aufladen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

-Sonderveröffentlichung-

Ab sofort liefert ebee eichrechtskonforme Ladepunkte aus. Die Baumusterprüfbescheinigung erhielt ebee bereits Ende April. Egal ob als Wallbox, Ladesäule oder an der Laterne: ebee-Ladepunkte ermöglichen eine kWh-genaue Abrechnung. Durch die Zusammenarbeit mit der SAFE-Initiative ist das mit der ebee-Hardware nun legal.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Aral hat am Castroper Hellweg in Bochum seine zwei ersten Ultraschnellladesäulen in Deutschland in Betrieb genommen. Der Tankstellenkonzern betreibt die Ladepunkte in Eigenregie. Weitere Ultraschnellladepunkte sollen noch in diesem Jahr an weiteren Standorten eröffnet werden.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Energieversorger MVV und die Stadt Mannheim wollen gemeinsam die Energie- und Verkehrswende vorantreiben. Erstes Resultat der Kooperation sind 25 Ladesäulen, die mit Zuschüssen aus dem Förderprogramm des Bundes errichtet wurden. 104 weitere Ladepunkte an 32 Standorten sollen bis Ende des Jahres folgen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

- Sonderveröffentlichung -

Eine grundlegende Entscheidung bei jeder Ladestation ist die Wahl des Charge Controllers, da dieser letztendlich als Herzstück deren Funktion maßgeblich beeinflusst. Bender bietet mit seinem intelligenten Laderegler CC612 die Grundlage für AC-Ladepunkte, die sich nicht nur durch Wirtschaftlichkeit und Sicherheit auszeichnet, sondern ab sofort auch den Aufbau einer eichrechtskonformen Ladeinfrastruktur ermöglicht.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

Wenn in Zukunft Millionen Menschen ihre Elektroautos laden, geht überall in Deutschland das Licht aus: Dieses oft bemühte Schreckensszenario wird von einer aktuellen Eon-Studie entkräftet. Selbst wenn bis 2045 sämtliche 6,5 Millionen Pkw im Eon-Netzgebiet elektrisch fahren und laden, wäre die Versorgungssicherheit nicht gefährdet – das ergab der virtuelle Stresstest, den das Unternehmen mit Energieberater Consentec durchgeführt hat.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Das niederländische Schnellladeunternehmen Fastned, welches ein europäisches Netzwerk an Schnellladestationen baut, hat am Freitag eine solche E-Tankstelle in Brandenburg eröffnet – am Van der Valk-Hotel Spreewald an der A13 nahe der Ausfahrt Freiwalde.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

Unübersichtliche Tarifmodelle und intransparente Abrechnung von Ladevorgängen sind für viele Elektromobilisten ein enormes  Ärgernis. Eichrechtskonforme Lösungen sollen Klarheit in den Tarifdschungel bringen und kilowattstundengenaue Abrechnungsvorgänge ermöglichen. Mittlerweile bieten immer mehr Hersteller solche Lösungen an.

(0 Kommentare)

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz

Elektroauto-Ladestationen für Geschäftskunden

Anbieter, Berater, Installateure & Betreiber für Ihre Ladestation finden.

Jetzt Angebot anfordern