Bewertung: 0 / 5

Zu langsam, zu planlos zu ungleichmäßig – der EU-Rechnungshof hat den Ladesäulenausbau in Europa scharf kritisiert, meldet die dpa. Besonders in Mittel- und Osteuropa seien Ladepunkte noch Mangelware, so die Rechnungsprüfer. Deutschland, Frankreich und die Niederlande schlagen sich vergleichsweise gut. Insgesamt gesehen sei aber das erklärte Ziel von einer Millionen öffentlicher Ladesäulen in Europa bis 2025 in Gefahr.  

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Berlin führt weiterhin im Städteranking des BDEW-Ladesäulenregisters und konnte den Vorsprung sogar weiter ausbauen. Vom Dezember 2019 bis heute wuchs die Zahl der öffentlichen Ladesäulen in der Hauptstadt von 974 auf 1.694 - das entspricht einem Zuwachs von über 70 Prozent.

(1 Kommentar)

Bewertung: 0 / 5

Die Zahl der Einkaufsstätten, an denen E-Autofahrer ihren Akku laden können, wächst weiter: EnBW wir künftig über 100 Gewerbeimmobilien von x+bricks mit Schnellladesäulen ausstatten. Das Unternehmen ist auf den Betrieb von „lebensmittelgeankerten Gewerbeimmobilien“ - etwa Supermärkte - in Deutschland spezialisiert.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Aral zieht das Tempo beim Ausbau von Schnellladesäulen an. Bis Jahresende sollen 500 Ladepunkte mit bis zu 350 kW an über 120 Aral-Tankstellen in Betrieb sein. Je 40 Standorte sind im Norden und Westen Deutschlands geplant. 25 Tankstellen im Osten und 20 im Süden der Republik sollen mit Schnellladern ausgestattet werden. 

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Der Mineralölkonzern Shell hat seine Strategie vorgelegt, mit der das Unternehmen bis 2050 Klimaneutralität werden will. Im Blick auf die E-Mobilität will Shell dazu die Ladeinfrastruktur für Stromfahrzeuge in den kommenden Jahren massiv ausbauen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Energietechnik-Dienstleister SPIE hat im Auftrag von Ionity zwei neue Schnellladestationen in Wolfsburg errichtet und in Betrieb genommen. Die Ladestation am Forum AutoVision ist der zweite Schnellladepark und der kürzlich realisierte Schnellladepark am Detmeroder Markt ist bereits der Dritte seiner Art in Wolfsburg.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

EnBW hat an der Raststätte Sindelfinger Wald an der A8 bei Stuttgart einen neuen Schnellladepark eröffnet. An den acht neuen Ladepunkten können Elektroautos je nach technischer Ausstattung mit bis zu 300 Kilowatt Ladeleistung in fünf Minuten Reichweite für 100 Kilometer laden. Insgesamt stehen damit nun zwölf Ladepunkte der EnBW an der Raststätte zur Verfügung.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(2)

Der Discounter Lidl und die Lebensmittel-Einzelhandelskette Kaufland, die beide zur Schwarz-Gruppe gehören, wollen alle Märkte in Deutschland mit mindestens einer Elektroauto-Ladesäule ausstatten. Für die Nutzung der Stromzapfsäulen starten die Unternehmen ab Anfang Februar eine neue App namens eCharge, in der auf einer interaktiven Karte alle Lidl- und Kaufland-Ladesäulen sowie deren Verfügbarkeit angezeigt werden.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

EnBW hat den ersten Schnellladepark in Karlsruhe offiziell eröffnet. Der Park ging bereits Ende des vergangenen Jahres in Betrieb und ist Teil des vom Verkehrsministerium Baden-Württemberg geförderten Projekts „Urbane Schnellladeparks Baden-Württemberg“ (USP-BW). Ziel des Projekts ist die zügige Weiterentwicklung der Ladeinfrastruktur in städtischen Ballungszentren.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Volkswagen will die Ladeinfrastruktur an seinen deutschen Standorten weiter ausbauen. 2021 sind rund 750 neue Ladepunkte geplant, darunter erstmals auch Schnelllader mit bis zu 300 kW. In Summe sollen bis Ende 2021 bis zu 2.000 Ladepunkte in Betrieb sein.

(0 Kommentare)

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter