0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Cleverer Ladeinfrastrukturausbau: In naher Zukunft können Elektroautos in London an noch mehr Laternen am Straßenrand laden. Siemens und ubitricity haben den Zuschlag bekommen, in der Metropole rund 1.150 Laternen zu Ladesäulen umzurüsten. Ubitricity betreibt in London bereits 300 Ladepunkte.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Das Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach hat eine neue Innovationsstudie veröffentlicht. Demnach sind die 5 innovationsstärksten Automobilhersteller der Welt Volkswagen, BMW, Daimler, Toyota und Tesla. Wird der Fokus auf Elektromobilität gerichtet, haben aber Tesla und die chinesischen Hersteller die Nase vorn.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Der Technologiekonzern und Automobilzulieferer Bosch hat einen neuen elektrischen Antrieb für leichte Nutzfahrzeuge entwickelt, der bereits im kommenden Jahr in ersten E-Transportern erprobt werden soll. Nachdem der Elektrolieferwagen Streetscooter der Deutschen Post mit einem speziellen Bosch-Antrieb ausgerüstet ist, wurde der neue E-Antrieb nun für die breite Masse der Lieferfahrzeuge konzipiert, erklärt Bosch.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Mit einem Startpreis von 35.000 US-Dollar (USD) sollte das Tesla Model 3 ein für breite Schichten bezahlbares Elektroauto darstellen. Allerdings wurde der Basisversion seitens Tesla bisher keine Aufmerksamkeit geschenkt, der aktuelle Startpreis liegt mit 49.000 USD deutlich darüber. Dies soll sich nun ändern.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Bereits zum 12. Mal hat die Deutsche Umwelthilfe (DUH) die Emissionen der von deutschen Regierungspolitikern genutzten Dienstwagen untersucht. Ergebnis: Kein Politiker-Dienstwagen hält den EU-Grenzwert auf der Straße ein. Aber es gibt große Unterschiede zwischen den Ressorts und Ländern.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Der größte Flughafen Deutschlands erhält weiteren elektromobilen Zuwachs. Wie der Flughafenbetreiber Fraport erklärte, wird die Elektrofahrzeug-Flotte am Flughafen Frankfurt weiter ausgebaut. Aktuell sollen bereits 14 Prozent aller eingesetzten Fahrzeuge einen Elektroantrieb haben, bis Ende 2018 sollen insgesamt 38 neue E-Fahrzeuge hinzukommen.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

In Großbritannien sind im Juli 2018 genau 4.550 Elektro-Pkw mit externer Auflademöglichkeit auf die Straße gekommen. Das sind 26 Prozent mehr als im entsprechenden Vorjahresmonat. Die Plug-in-Cars kamen in Großbritannien im abgelaufenen Monat auf einen Marktanteil von 2,8 Prozent. Das Besondere aber ist die Verteilung: 80 Prozent davon waren Plug-in-Hybride.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Der Bundesrechnungshof hat sich der Kaufprämie für Elektroautos angenommen und lässt kein gutes Haar an dem sogenannten Umweltbonus. Medienberichten zufolge kritisiert die Behörde, dass die deutsche Automobilindustrie die Entscheidung der Bundesregierung zum Umweltbonus sowie dessen Ausgestaltung wesentlich beeinflusst habe.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 5 / 5

(1)

Mit dem iEV X ist ein neues Elektrofahrzeug aus NRW auf der Bildfläche aufgetaucht, welches durch ein neuartiges Größenkonzept für Aufsehen sorgt: durch eine "Robotic Flexible Body Platform" soll sich das ultrakompakte Elektromobil an wechselnde Anforderungen städtischer Nutzer anpassen.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

Das chinesische Start-up Nio leitet aktuell die nötigen Schritte ein, um am Aktienmarkt in New York das Börsenparkett zu betreten. Damit tritt Nio dort unter anderem gegen den ungleich größeren kalifornischen E-Auto-Produzenten Tesla an.

0
0
0
s2sdefault
(0 Kommentare)

Premiumanbieter der Woche

Logo Govecs Group

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz