Bewertung: 0 / 5

Die öffentliche Ladeinfrastruktur für Elektroautos in Deutschland wächst weiter: Insgesamt sind der Bundesnetzagentur 44.486 Normalladepunkte und 7.717 Schnellladepunkte gemeldet worden, die zum Stichtag, den 1. Januar 2022 in Betrieb waren.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Solaris hat seine bisher größte Einzelbestellung für E-Gelenkbusse erhalten: Der norwegische Verkehrsbetreiber Unibuss hat kürzlich 183 Solaris Urbino 18 electric bei dem polnischen Busbauer bestellt. Der Gesamtwert des Auftrags beläuft sich laut Solaris auf rund 100 Millionen Euro. Die Elektro-Gelenkbusse sollen im April 2023 in Oslo in Betrieb gehen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Im Mini Werk Oxford können Besitzer eines klassischen Mini diesen nun zu einem Elektroauto umrüsten lassen. Mini Recharged nennt BMW dieses Upcycling, das dem Classic Mini unter anderem die Umweltzonen vieler Großstädte wieder eröffnen soll.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

Am 9. März will VW den ID. Buzz offiziell vorstellen. Nun haben die Wolfsburger auf ihren Social-Media-Kanälen ein kurzes Video veröffentlicht, das einen konkreten Eindruck vom Design des elektrischen Bulli-Erben gibt.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

SSB Flex, das Ridesharing-Angebot der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB), fährt nun regulär und dauerhaft durch Stuttgart: SBB sei damit eines der ersten On-Demand-Angebote deutscher ÖPNV-Unternehmen, die aus dem Projektstatus in den Regelbetrieb überführt wurden, wie der Nahverkehrsbetreiber betont. Als Ergänzung zum Bus- und Stadtbahnangebot bilde das flexible Angebot künftig eine dritte wichtige Säule des Stuttgarter Nahverkehrs, so die SBB. 

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

Die Deutsche Bahn und Alstom beginnen heute mit dem Probebetrieb des ersten voll zugelassenen Batteriezugs von Alstom im Personenverkehr in Baden-Württemberg. Ab 5. Februar wird die sogenannte Battery Electric Multiple Unit (BEMU) auch in Bayern im Fahrgastbetrieb eingesetzt. Der Testlauf ist bis Anfang Mai angesetzt.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Im September 2020 hatte VW den e-Up! aus dem Programm genommen. Jetzt kommt der vollektrische Kleinwagen zurück. Ab Mitte Februar sollen Interessenten das günstige E-Auto wieder bestellen können, wie VW bereits bestätigte. Nach Informationen von Nextmove dürfte der kleine Stromer dann ausschließlich in der gehobenen Variante e-Up Style Plus in den Handel kommen. Der Listenpreis soll laut Nextmove bei circa. 26.500 Euro liegen. VW hat seinerseits noch keinen konkreten Preis bekannt gegeben.  

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Ford hat die Bestellbücher für die elektrische Version des Transit geöffnet. Der E-Transit ist in drei Karosserieversionen, zwei Höhen und drei Längen zu haben. Die Reichweite liegt bei bis zu 317 Kilometern, beim Antrieb hat man die Wahl zwischen zwei Optionen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 0 / 5

Porsche erweitert das Modellangebot beim Taycan um eine dritte Karosserievariante. Der Sport Turismo ist eine Kreuzung aus dem Cross Turismo und der Limousine. Er verzichtet auf die Offroad-Designelemente des Cross und ist auch mit Heckantrieb zu haben, nutzt aber die höhere Kopffreiheit und den größeren Kofferraum. Ende Februar kommt der Sport Turismo zunächst als GTS auf den Markt. Weitere Versionen folgen im März.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(1)

Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) hat im Rahmen der Förderrichtlinie Elektromobilität weitere 20 Millionen Euro in die Beschaffung von Fahrzeugen und den Aufbau von Ladeinfrastruktur investiert. Mit der Förderung sollen kommunale und gewerbliche Flotten unterstützt werden.

(0 Kommentare)

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter