Bewertung: 2 / 5

(1)

Renault 5 startet unter 25.000 Euro: Das berichtet das französische Portal L’Argus. Demnach soll der vollelektrische Erbe des Kleinwagen-Klassikers 3,96 Meter lang sein und in zwei Batteriegrößen angeboten werden: 42 kWh und 52 kWh. Damit soll der R5 bis zu 420 Kilometer bewältigen können. Leistungsmäßig stehen zwei E-Motoren mit 92 kW / 125 PS oder 110 kW / 150 PS zur Auswahl. Hinzu kommt eine Sportversion von Alpine mit circa 162 kW / 220 PS. Im Frühjahr 2024 soll der kleine Stromer offiziell vorgestellt werden und dann im Herbst bei den Händlern einrollen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 3 / 5

(1)

Mercedes hat auf der IAA Mobility das Konzept für einen vollelektrischen CLA vorgestellt. „Das Concept CLA kommt als Hypermiler mit einer Reichweite von mehr als 750 Kilometern (WLTP) und einem Stromverbrauch von nur 12 kWh/100 km dem Ein-Liter-Auto für das Elektrozeitalter nahe“, kündigte Konzernchef Ola Källenius an. Das vollelektrische Coupé basiert auf der neuen E-Plattform MMA der Stuttgarter und soll dank 800-Volt-System in 15 Minuten bis zu 400 Kilometer nachladen können. Mit dem Marktstart ist Medienberichten zufolge Ende 2024 zu rechnen.

(0 Kommentare)

Bewertung: 3 / 5

(1)

Alfa Romeo hat mit dem 33 Stradale sein erstes Batterie-Modell präsentiert. Der Sportwagen mit den Flügeltüren ist eine Hommage an das gleichnamige Coupé aus den 1960er Jahren und wird in Kleinserie wahlweise als Benziner oder als Vollstromer angeboten. Letzter hat eine Reichweite von 450 Kilometern und eine Systemleistung von 552 KW / 750 PS, die ihn in unter drei Sekunden auf hundert Stundenkilometer und weiter auf 333 km/h Höchstgeschwindigkeit schießen soll. Alle 33 handgefertigten Exemplare des 33 Stradale sind bereits ausverkauft, zu welchen Preisen hat die italienische Stellantis-Tocher nicht bekannt gegeben.

(0 Kommentare)

Bewertung: 2 / 5

(1)

Rimac Nevera knackt Nürburgring-Rekord: Der kroatische E-Supersportwagen benötigte für die Runde über 20,83 Kilometer eine Zeit von 7:05:298 und unterbot den bisherigen Rekordhalter, das Tesla Model S, um 20 Sekunden. Auf der kürzeren, 20,6 Kilometern langen Strecke erzielte der Nevera eine Zeit von 7:00:928.

(0 Kommentare)

Bewertung: 2 / 5

(1)

Lucid Air Sapphire mit 1.251 PS: Lucid Motors hat die finalen technischen Daten seines neuen Top-Models veröffentlicht. Die drei E-Motoren des Air Sapphire leisten zusammen 920 kW / 1251 PS und sollen den Luxusstromer in 1,89 Sekunden auf 60 mph (97 km/h) schieben. Die Reichweite gemäß US-amerikanischen EPA-Norm liegt bei rund 690 Kilometern. Preislich ist der Air Sapphire in Vollausstattung – zunächst in den USA – ab 249.000 Dollar vor Steuern zu haben.

(0 Kommentare)

Bewertung: 3 / 5

(1)

Deutschland Elektroauto-Europameister: Deutschland ist zurzeit der größte Elektroauto-Produzent auf dem Kontinent und hat weltweit im ersten Halbjahr sogar die USA von Platz zwei verdrängt, wie der Automobilverband VDA errechnet hat. Demnnach wurden hierzulande von Januar bis Juli 672.900 E-Pkw gefertigt, 93 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Davon waren 523.900 reine E-Autos – ein Zuwachs von 142 Prozent zum Vorjahreszeitraum. Die Produktion von Plug-in-Hybriden stieg um 13 Prozent auf 149.000 Einheiten.

(0 Kommentare)

Bewertung: 3 / 5

(1)

Pininfarina präsentiert Designkonzept Pura Vision: Mit dem 5,20 langen und 2,14 breiten E-SUV will die italienische Designschmiede eine „neue Ära elektrischer Luxus-Automobile“ einläuten. Technische Daten hat Pininfarina noch nicht verraten. Auf der Monterey Car Week ab dem 11. August soll der vom 1947er Cisitalia inspirierte Pura Vision dann ausführlicher vorgestellt werden.

(0 Kommentare)

Bewertung: 4 / 5

(3)

Produktionsstart von Volvo EX90 verzögert: Das neue Flaggschiff der Schweden soll nun Mitte kommenden Jahres produziert werden und damit sechs Monate später als ursprünglich geplant, berichtet Automotive News. Grund dafür sei die Komplexität des Software-Codes um das Lidar-System, mit dem der EX90 als erster Volvo serienmäßig ausgestattet wird.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(3)

Erster Tesla-Cybertruck produziert: 2019 hatte Tesla den E-Pickup erstmals angekündigt, ursprünglich sollte er ab Ende 2021 produziert werden. Nach mehreren Verschiebungen ist nun das erste Exemplar in Texas vom Band gelaufen, wie Tesla bekannt gab. Die Auslieferung des kantigen Stromers soll noch in diesem Jahr anlaufen. Aktuelle Angaben zu Preisen und Leistungsdaten des Cybertruck haben die Kalifornier noch nicht gemacht.

(0 Kommentare)

Bewertung: 5 / 5

(3)

Porsche Vision 357 Speedster: Porsche hat auf dem Goodwood Festival of Speed in Großbritannien die Studie Vision 357 Speedster vorstellt. Das Design des schnittigen Stromer verneigt sich vor dem 356, dem allerersten Porsche. Die technologische Basis bildet der E-Versuchsträger 718 GT4 e-Performance. Das würde für eine Spitzenleistung von bis zu 800 kW / 1088 PS und 900-Volt Technologie für schnelles Laden sprechen. Technische Details haben die Zuffenhausener aber noch nicht genannt. Offen ist ebenfalls noch, ob der Vision 357 Speedster Vorbild für ein (Klein-)Serienmodell werden könnte.

(0 Kommentare)

Relevante Anbieter

Newsletter