Bewertung: 0 / 5

Firmengründer Sirri Karabag mit umgerüsteten Elektrofahrzeugen, welche unter der WEMAG Marke ReeVOLT! vermarktet werden
WEMAG und Karabag

Firmengründer Sirri Karabag mit umgerüsteten Elektrofahrzeugen, welche unter der WEMAG Marke ReeVOLT! vermarktet werden

Wie der kommunale Ökostrom- und Gasversorger WEMAG AG aus Schwerin gestern bekannt gab, übernimmt dieser die Mehrheit an der Karabag Elektroauto GmbH, einem Entwickler und Hersteller vollelektrischer Fahrzeuge mit Sitz in Hamburg. Ende März 2014 stimmte der Aufsichtsrat der WEMAG einer 70-prozentigen Mehrheitsbeteiligung am Fahrzeughersteller zu. Eine Zustimmung durch das Bundeskartellamt steht noch aus und wird derzeit geprüft. Beide Unternehmen kooperieren bereits seit 2011 im Vertrieb von umgerüsteten Serienfahrzeugen und bauten die Zusammenarbeit letztes Jahr mit einer umfassenden Entwicklungs- und Vertriebspartnerschaft weiter aus.

Die Geschäftsführung der Karabag Elektroauto GmbH übernehmen fortan Raymond See, Entwicklungsleiter der WEMAG, und Sirri Karabag, Gründer der Hamburger Firma, welcher auch in Zukunft die Richtung mitbestimmen soll. Gemeinsam möchte man künftig vor allen Dingen die Marktakzeptanz von Elektroautos weiter steigern: „Unsere Elektroautos sind bereits jetzt in Verbindung mit einer Eigenstromversorgung und unter Betrachtung aller Kosten günstiger als ein vergleichbarer Benziner. Unser Ziel ist es, den Preis weiter zu senken und das Elektroauto so für die Masse begehrlich zu machen“, gibt Sirri Karabag als Ziel aus. „Wir werden hierfür aktiv in die bundesweite Vermarktung gehen und auch die technische Entwicklung mit großen Schritten weiter voranzutreiben.

 

Vermarktung von Elektroautos als stationäre Energiespeicher

 

Durch die Übernahme will die WEMAG auch ihr Know-How im Bereich der Energiespeicherung ausbauen und die Integration von E-Auto-Akkus in die Hausstromversorgung vorantreiben. „In einem Elektroauto kann […] hervorragend etwa Strom ‚geparkt‘ werden, der durch eine Photovoltaikanlage auf dem Hausdach erzeugt wurde. Das ist günstiger, als den Strom ins Netz einzuspeisen, um ihn später zurückzukaufen und es entlastet auch die Netze. […] In Verbindung mit einem Stromspeicher im Haus funktioniert dieses Prinzip bereits heute und wird von uns unter dem Namen ReeVOLT! als Gesamtpaket vermarktet“, verrät Raymond See von der WEMAG. Karabag verkaufte in den vergangenen Jahren rund 800 Elektrofahrzeuge und baute gleichzeitig ein deutschlandweites Servicenetz mit rund 300 festen Partnerbetrieben auf. Derzeit wird laut WEMAG neben den oben genannten Plänen an der Entwicklung von Elektrotransportern gearbeitet, eine erste Version soll noch diesen Sommer vorgestellt werden.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz