Bewertung: 0 / 5

 
Am alten Saab-Design hat sich wenig verändert: Der NEVS 9-3 EV.
NEVS

Am alten Saab-Design hat sich wenig verändert: Der NEVS 9-3 EV.

Die bewegte Geschichte des Saab-Nachfolgeunternehmens National Electric Vehicle Sweden (NEVS) ist um ein neues Kapitel reicher. Wie das Unternehmen mitteilte, hat Evergrande Health, eine Tochter des chinesischen Immobilienentwicklers Evergrande Group, 51 Prozent der Anteile an dem Autohersteller übernommen.

Somit ist Evergrande Health neue Hauptanteilseignerin von NEVS, 930 Millionen US-Dollar haben die neuen Eigentümer sich die Beteiligung kosten lassen. In der Branche ist Evergrande Health kein unbekannter Name, das Unternehmen ist bereits Großaktionär des chinesischen Elektroauto-Startups Faraday Future.

NEVS will 220.000 Elektroautos pro Jahr produzieren

Somit dürfte NEVS, hinter dem ebenfalls ein chinesisches Konsortium steht, ausreichend Kapital im Rücken haben, um die ehrgeizigen Ziele für die Zukunft weiterzuverfolgen. Neben seinem Forschungs- und Produktionsstandort in Schweden unterhält NEVS eine Fertigungsstätte in Tianjin, China, wo der vollelektrische NEVS 9-3 EV seit Dezember 2017 vom Band läuft. Im Sommer 2018 wurde der Bau einer weiteren Fabrik samt Innovationscenter in Shanghai begonnen. NEVS strebt eine Jahresproduktion von 220.000 Autos an, rund 150.000 Vorbestellungen sollen vorliegen.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz