Bewertung: 0 / 5

e-Bürgerbustauglicher Minibus
German E-Cars

e-Bürgerbustauglicher Minibus

Am kommenden Montag (22.09.14) fällt in Salach im Kreis Göppingen der Startschuss für das auf zwei Jahre angelegte Projekt „e-Bürgerbus“, das von der Uni Stuttgart wissenschaftlich begleitet wird. Ziel ist es, mit neuen Mobilitätskonzepten den Nahverkehr im ländlichen Raum sinnvoll zu ergänzen und dadurch zu verbessern. Durch bürgerschaftliches Engagement getragene Bürgerbuslinien mit Elektro-oder Hybridbussen in kleineren Städten und Gemeinden in der Region Stuttgart werden praktisch erprobt und ihr Einsatz evaluiert. Während der Projektlaufzeit wird den Anwendungskommunen ein elektrisch betriebener Minibus zur Verfügung gestellt, der den Anforderungen an einen konzessionierten Linienverkehr entspricht.

Aufgrund der durchschnittlichen Wegstrecken zwischen 80-120 Kilometer pro Tag bieten Bürgerbuslinien ein ideales Einsatzgebiet für die Elektromobilität. (Gestern berichtete eMobilitätOnline über weitere innovative eMobility-Konzepte auf dem Land) Das Projekt "e-Bürgerbus" wird vom Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg mit rund 310.000 Euro gefördert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz