Bewertung: 0 / 5

NISSAN CENTER EUROPE GMBH

Der Nissan LEAF wurde inzwischen über 135.000 Mal abgesetzt und ist damit das meistverkaufte Elektroauto der Welt. In Deutschland allerdings hat es der Elektropionier nicht so leicht, hier führen andere E-Autos die Verkaufs-Charts. Gestern startete Nissan ein sog. Botschafterprogramm für sein Elektroauto LEAF, das sich speziell an Berufspendler und Familien mit Zweitwagen richtet: Künftig kann der LEAF für eine monatliche Leasing- und Finanzierungsrate von nur 249 Euro pro Monat gefahren werden – ohne Anzahlung und inklusive Batterie.

Das Angebot gilt für den LEAF in Visia-Ausstattung, für die nächst höheren Ausstattungslinien Acenta und Tekna werden monatlich 288 bzw. 320 Euro abgerufen. Es gilt eine Laufzeit von 48 Monaten oder 10.000 Kilometern pro Jahr, bei einem Zinssatz von 3,99 Prozent.

Thomas Hausch, Geschäftsführer der Nissan Center Europe GmbH, erläutert die Motivation: "Mit dem neuen Botschafterprogramm für den Nissan LEAF wollen wir dem Elektrowagen-Markt in Deutschland frische Impulse verleihen. Der rein elektrisch angetriebene Kompaktwagen ist das ideale Mobil für Familien mit einem oder zwei Kindern. Auf Fahrten zur Schule, zum Kindergarten oder täglichen Einkauf ist der lokal emissionsfreie und nahezu geräuschlose Nissan der ideale Zweitwagen. Aber auch Berufspendler mit Fahrleistungen von 10.000 bis 30.000 Kilometer jährlich finden für ihre Fahrt zur Arbeit eine ideale Alternative zu mit fossilen Treibstoffen betankten Modellen des oberen B- und des C-Segments."

 

"Freistrom für Alle"

Ebenfalls gestern wurde die neue Aktion "Deutschlandweit kostenlos Strom laden" bekannt gegeben: Nissan und seine deutsche Handelsorganisation wollen damit laut eigener Aussage "ein starkes Zeichen pro Elektromobilität" setzen. Ab dem 3. Oktober können fabrikatsunabhängig alle Fahrer von Elektrofahrzeugen deutschlandweit bei Nissan Händlern kostenlos Strom tanken. Die Ladestationen, je nach Händler stehen Typ 2, DC-Schnellladesäulen mit CHAdeMO-Schnittstelle und/oder Schuko-Steckdosen zur Verfügung, können beliebig oft angefahren werden, allerdings nur während der Betriebsöffnungszeiten und wenn die Parkplätze nicht dauerhaft blockiert werden, so Nissan.

Allen Händlern, die noch keine reservierten und markierten Ladeplätze eingerichtet haben, bietet Nissan finanzielle Unterstützung für den Aufbau von Typ 2- und DC-Schnellladestationen an sowie die Übernahme der "Tankrechnungen" oberhalb eines nicht näher genannten Sockelbetrags.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter