Bewertung: 0 / 5

 
In sechs Minuten soll der BMW i4 an einer Schnellladesäule genug Strom für die nächsten 100 Kilometer aufnehmen können.
BMW

In sechs Minuten soll der BMW i4 an einer Schnellladesäule genug Strom für die nächsten 100 Kilometer aufnehmen können.

2020 bringt BMW mit dem i X3 sein nächstes Elektroauto. Auf den Kompakt-SUV soll dann der i4 folgen, zu dem BMW nun erste technische Details verraten hat. Die elektrische Mittelklasse-Limousine soll ab 2021 produziert und ausgeliefert werden.

Der für den BMW i4 entwickelte Elektromotor erzeugt eine Höchstleistung von rund 390 kW / 530 PS und soll damit das Niveau eines V8-Triebwerks in aktuellen BMW Modellen mit Verbrennungsmotor erreichen. In etwa 4 Sekunden geht es damit von Null auf Hundert, die Höchstgeschwindigkeit wird bei über 200 km/h liegen.

Ladeleistung bis 150 kW

Die beim i4 verwendete Ausführung der neuen Batterie-Technologie zeichnet sich BMW zufolge durch eine extrem flache Bauweise und eine optimierte Energiedichte aus. Bei einem Gewicht von rund 550 Kilogramm weise sie einen Energiegehalt von rund 80 kWh auf. Damit soll der Stromer bis zu 600 Kilometer mit einer Aufladung fahren.

Die Ladeeinheit des i4 ist auf eine Leistung von bis zu 150 kW ausgelegt. Die Batterie des E-Autos soll sich damit in rund 35 Minuten auf rund 80 Prozent aufladen lassen. Dies entspricht einer Ladedauer von rund sechs Minuten für eine Reichweite von 100 Kilometern.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter