Bewertung: 5 / 5

(7)
 
In den USA ist das Model Y seit April auf dem Markt, in Deutschland soll es ab 2021 angeboten werden.
Tesla

In den USA ist das Model Y seit April auf dem Markt, in Deutschland soll es ab 2021 angeboten werden.

Tesla hat den Preis für das Model Y in den USA gesenkt. Das Modell „Maximale Reichweite“ kostet nach einer Preissenkung von 3.000 Dollar nun knapp unter 50.000 Dollar vor Steuern. Die sportliche „Performance“-Variante ist ab sofort 1.000 Euro günstiger und damit für knapp 60.000 Dollar zu haben.

Die Preise in Deutschland wurden bisher nicht angepasst. Allerdings wird der Stromer hierzulande noch nicht ausgeliefert. Die Modelle für den europäischen Markt sollen in der geplanten Gigafactory in Grünheide bei Berlin gebaut werden.

Einstiegsmodell gestrichen - neues Basismodell geplant

Das geplante Einsteigermodell „Standard-Reichweite“ mit kleinerer Batterie und Heckantrieb, soll laut Elon Musk nun doch nicht gebaut werden. Als Grund nannte der Tesla-Chef die Reichweite, die mit unter 250 Meilen (rund 400 Kilometer) nach der US-amerikanischen EPA-Norm „unannehmbar niedrig“ ausfallen würde. Stattdessen sei nun eine Version mit Long-Range-Akku und Heckantrieb geplant. Das Fahrzeug solle erschwinglicher sein als bisherige Modelle und bereits in wenigen Monaten auf den Markt kommen, twittere Musk.

Die Reichweite des geplanten Modells soll nach Angaben des Tesla-Chefs „signifikant“ über 300 Meilen (482 Kilometer) liegen. Die entsprechenden Tests seien bereits im Gange. Zum Preis und zur weiteren technischen Ausstattung des Basismodells äußerte Musk sich noch nicht.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter