Bewertung: 0 / 5

 
Temperatursensible Lebensmittellieferung mit E-Van: Sieben eVito liefern zukünftig gekühlte Frischware für HelloFresh aus.
Daimler

Temperatursensible Lebensmittellieferung mit E-Van: Sieben eVito liefern zukünftig gekühlte Frischware für HelloFresh aus.

Der Kochboxanbieter HelloFresh hat sieben Mercedes-Benz eVito mit Kühlausbau übernommen. Der elektrisch angetriebene Mid-Size Van nutzt seine Akkus auch für die Aktivkühlung der Frischware im Laderaum. Damit sollen die Lebensmittel zukünftig im urbanen Bereich lokal emissionsfrei geliefert werden.

Daimler hat einen Austausch mit weltweit mehr als 40 Unternehmen aus dem Bereich temperatursensibler Lebensmittel- und Arzneimittelbelieferung gestartet, um gemeinsam emissionsfreie Fahrzeuge nach den Bedürfnissen der Kunden zu entwickeln. Dieser sogenannte Co-Creation Ansatz hat nun im Austausch mit HelloFresh zu einem vollelektrischen Fahrzeug geführt, das auf dem Mercedes-Benz eVito basiert. Zusammen mit dem Kühlausbauspezialisten Kerstner wurde es zur Marktreife entwickelt.

Aktivkühlung über E-Auto-Akku

HelloFresh testete den Stromer bereits im letzten Herbst für vier Wochen im Praxiseinsatz. Dabei hielt der eVito trotz vieler Stopps zuverlässig die Temperatur im Laderaum und unterstützte die Fahrer bei bis zu 50 Belieferungen pro Tour, so der Hersteller. Bei dem neuen E-Kühlvan gibt es drei Modi zur Kühlung der Ladung: die Standkühlung über das Stromnetz zum Betrieb der Anlage bei der Beladung des Fahrzeuges im Hub, die Hochvolt-Fahrzeugbatterie während der Fahrt und die Pufferbatterie während der Zustellung der Ware oder bei Pausen. Um den Energieverbrauch der Kühlanlage zu senken, ist der Laderaum außerdem besonders gut isoliert.

Ausgangssituation im eGrocery-Markt ist, dass zur aktiven Kühlung der empfindlichen Ware im Laderaum konventionell entweder schwere und teure Zusatzbatterielösungen oder passive Methoden wie Kühlpads bzw. Trockeneis verwendet werden, die weder nachhaltig noch umweltfreundlich sind. Der eVito hingegen nutzt seine Akkus auch für die Aktivkühlung der Frischware und braucht so nur eine kleine zusätzliche Batterie für Pausen. Der typische Toureneinsatz zwischen 80 und 120 Kilometern liegt im Bereich der Reichweite des eVito.

„Der eVito bietet sich geradezu an, um ihn als Kühlfahrzeug umzubauen, da das Fahrzeug eine gute Reichweite hat und schwere, sowie teure zusätzliche Energiequellen überflüssig sind. Mit dem Konzept haben wir gemeinsam mit Mercedes-Benz Vans ein absolut zukunftsorientiertes Fahrzeug schon heute auf die Straße gebracht“, so Philipp Klause, Prokurist bei Kerstner.

Daimler will das Konzept für die lokal emissionsfreie Lieferung von temperatursensiblen Produkten künftig auch auf andere Branchen und Baureihen erweitern.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz