191029_Fraport_E-Parking_160x600

Bewertung: 0 / 5

 
Mitte 2020 soll der Honda e bei den Händlern einrollen.
Honda

Mitte 2020 soll der Honda e bei den Händlern einrollen.

Bereits im Oktober hatte Honda angekündigt bis 2022 seine gesamte Fahrzeugflotte für Europa zu elektrifizieren. Allerdings setzten die Japaner dabei nicht in erste Linie auf reine Stromer, sondern vielmehr auf Hybride. Dieselfahrzeuge will Honda künftig nicht mehr anbieten.

Die europäischen Emissionsvorschriften seien dabei ein großer Motivator, sagte Tom Gardner, Senior Vice President von Honda Motor Europe, gegenüber Driving.co.uk. Fahrzeuge mit Dieselmotor will der Autobauer ab 2021 in Europa nicht mehr verkaufen, kündigte der Präsident von Honda Europe Katsushi Inoue an. Wasserstoffautos seien eine Technologie für nächste Ära, so Inoue. Als Grund nannte Honda die fehlende Infrastruktur für Brennstoffzellenfahzeuge.

Zweiter Vollstromer ab 2022

Das erste Elektroauto der Japaner, der Kleinwagen Honda e, soll ab Frühsommer 2020 an Kunden in Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Norwegen ausgeliefert werden. Der Elektroflitzer im Retrodesign kommt mit zwei unterschiedlich starken Motoren: Der kleinere hat eine Leistung von 100 kW/136 PS, der größere von 113 kW/154 PS. Die im Boden des Honda e verbaute 35,5-kWh-Batterie erlaubt eine Reichweite von bis zu 220 Kilometern gemäß WLTP-Norm. Seinen zweiten Vollstromer will Honda 2022 vorstellen.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz