NRW Billboard
Lade…

Bewertung: 0 / 5

 
Wer Einkäufe, Kinder oder Koffer transportieren will, soll sich künftig ein Elektro-Lastenrad per App herbeirufen können. Zu sehen ist hier ein älterer Prototyp des Cargo-Bikes.
Harald Krieg

Wer Einkäufe, Kinder oder Koffer transportieren will, soll sich künftig ein Elektro-Lastenrad per App herbeirufen können. Zu sehen ist hier ein älterer Prototyp des Cargo-Bikes.

Wenn der Einkauf mal etwas größer ausfällt, kann man sich heute schon ein Lastenrad mieten. Doch den Weg bis zur nächsten Leihstation muss man immer noch zu Fuß bewältigen. Künftig soll man sich ein autonomes Lastenrad einfach per App herbeirufen können - daran arbeiten Forscher der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

„Unsere Vision ist es, dass sich das Fahrrad durch die Stadt autonom, also ohne Fahrer, zum Nutzer bewegt und dieser es nach Gebrauch einfach wieder zurück schicken kann“, sagt Projektleiter Stephan Schmidt.

Der erste fahrbereite Prototyp steht bereits: Sensoren messen Raddrehzahl und Beschleunigung und ermitteln per GPS die Position. Kameras, Laserscanner und Radar überwachen die Umgebung des Dreirads, dessen E-Motor mit den Wechselakkus von GreenPack mit Strom versorgt.

10 autonome Lastenräder bis 2022

In einem nächsten Schritt will das Team die autonome Fahrtechnik verbessern und für den Einsatz im realen Straßenverkehr optimieren. Gestützt auf eine Landesförderung von rund 4 Millionen Euro sollen bis 2022 sollen bis zu 10 autonome dreirädrige Elektro-Lastenräder und das dazugehörige Sharing-System entwickelt werden.

„Schon ab 2020 könnte Magdeburg damit zum Vorreiter bei der Nutzung kleiner, umweltverträglicher autonomer Fahrzeuge werden. Selbstfahrende Fahrräder, die sich auf dem Breiten Weg eigenständig zwischen Hauptbahnhof und Unicampus bewegen, gehören dann vielleicht wie selbstverständlich zum Stadtbild“, sagt Projektleiter Schmidt.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Universität Magdeburg entwickelt autonome E-Lastenräder
12.03.2018 - 07:30

Das Thema autonomes Fahren ist derzeit in aller Munde. Alle möglichen Verkehrsträger, egal ob Linienbus, Postauto oder Taxi, sollen künftig ohne Fahrer auf den Straßen (oder alternativ in der Luft) unterwegs sein. Beim Radverkehr wird jedoch eher selten über die Möglichkeiten der Automatisierung gesprochen, obwohl auch hier Potentiale bestehen, wie ein aktuelles Projekt an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg beweist. 

Nissan entwickelt Fahrdienst mit autonomen Fahrzeugen
21.12.2017 - 07:30

Mit "Easy Ride" arbeitet Automobilhersteller Nissan an einem neuen Mobilitätsdienst, der auf autonomem Fahren basiert. Dabei erfolgt mit dem japanischen Unternehmen DeNA eine Zusammenarbeit im Bereich Internet-Technologie sowie künstliche Intelligenz. Im März 2018 soll ein erster öffentlicher Feldversuch in Yokohama stattfinden.

Hyundai gibt Preis des Brennstoffzellenautos Nexo bekannt
16.04.2018 - 09:38

Auf der Consumer Electronics Show 2018 in Las Vegas hat der Autobauer Hyundai sein neues serienmäßiges Brennstoffzellenfahrzeug Nexo präsentiert. In Deutschland soll der Nexo ab diesem Sommer im Handel erhältlich sein und nun ist auch der Preis bekannt.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz