Bewertung: 0 / 5

 
Avda | [CC BY-SA 3.0] |  via Wikimedia Commons

Seit 2010 bietet der ADAC die vor immer mehr Geschäftsstellen installierten Ladesäulen zur kostenlosen Nutzung an – auch für Nichtmitglieder. Der Automobilclub hat nun verkündet, diesen attraktiven Service auch für 2015 anzubieten.

Die aktuell 38 Ladesäulen des Clubs, die sich vor vielen Geschäftsstellen des Clubs oder in den Fahrsicherheitszentren befinden, können auch in diesem Jahr von Elektromobilisten kostenfrei während der jeweiligen Öffnungszeiten genutzt werden. Interessenten erhalten bei den jeweiligen Regionalclubs bzw. Geschäftsstellen Informationen über Standort und Zugang zu den Stromtankstellen, die alle mit dem Typ 2 Stecker (Mennekes-Stecker) ausgerüstet sind – oder Sie werfen einen Blick auf die folgende Grafik.

Quelle: ADAC

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Wochenrückblick KW19: Mega-Zellgeschäft +++ eMobility-Kooperation +++ E-Taxi-Prämie
11.05.2018 - 08:41

Nachdem kürzlich bereits ein Unternehmenssprecher interne Diskussionen über eine eigene Zellfertigung bestätigte, betonte nun auch der neue VW-Chef Diess die Notwendigkeit, eine Zellproduktion in Europa zu diskutieren. Bis 2025 will Volkswagen Batteriezellen im Wert von 50 Milliarden Euro einkaufen, davon seien 40 Milliarden bereits verplant.

KW2: Schlechtes Image? +++ erfolgreiche BMW i-Modelle +++ Gute Nachricht für Emobilisten – schlechte Nachricht für Tesla
09.01.2015 - 11:44

Umweltfreundlich, aber langweilig: Bisher haben sich Elektroautos schlecht verkauft, obwohl sie ein gutes Image haben. Die neue, repräsentative „Continental Mobilitätsstudie 2015“  des Zulieferers Continental will nun die Image-Kehrseiten herausgefunden haben: E-Autos wecken keine Emotionen (siehe Grafik). Im Vergleich zur letzten Studie vor vier Jahren rechnen weniger Menschen damit, mittelfristig ein Elektroauto zu besitzen.

„Bei der Elektromobilität besteht noch einiger rechtlicher Klärungsbedarf“
01.11.2012 - 23:55

Interview mit Dr. Gerd Leutner von der Anwaltssozietät CMS Hasche Sigle

Die Elektromobilität dringt immer weiter in den öffentlichen Raum und beansprucht den Platz, der ihr als zukunftsweisende Technologie zusteht. Die Angebotsvielfalt steigt und die Ladeinfrastruktur wird ausgebaut, aber der technische Fortschritt und die Ausbreitung stellen sowohl gesellschaftliche wie Marktakteure vor neue Herausforderungen, die ihrerseits neuartige juristische Fragestellungen aufwerfen.

Die international tätige Anwaltssozietät CMS Hasche Sigle hat sich schon frühzeitig mit den Trends und Rahmenbedingungen der Elektromobilität befasst, verfügt über Spezialisten aus allen maßgeblichen Rechtsgebieten und beteiligt sich mit Veröffentlichungen, Gutachten und Initiativen an den relevanten aktuellen Debatten rund um die Zukunftstechnologie. CMS Hasche Sigle ist Mitglied des Forums Elektromobilität der Fraunhofer Gesellschaft.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz