Bewertung: 0 / 5

Zürich hat kürzlich ein innovatives Bikesharing-Angebot entwickelt.
von Michielverbeek (Eigenes Werk) | [CC BY-SA 4.0] |  via Wikimedia Commons.

Zürich hat kürzlich ein innovatives Bikesharing-Angebot entwickelt.

Die Schweizer Stadt Zürich erprobt aktuell ein standortungebundenes Sharing-Angebot mit 200 E-Bikes. Im Rahmen des Projekts "Smide" präsentiert die Berner Versicherung Mobilar das weltweit erste Bikesharing auf Free-Floating Basis.

Die Fahrräder dürfen nur innerhalb der Zürcher Stadtgrenzen genutzt und können dort an einem beliebigen Standort abgestellt werden. Die Nutzer können die E-Bikes bequem per App am nächstgelegenen Standpunkt orten und reservieren. Mit Download der App erhält der Nutzer zunächst 20 Freiminuten - jede weitere Minute kostet umgerechnet 23 Cent.

D One hat gemeinsam mit Mobilar die App entwickelt und wertet die Bewegungsprofile der mit GPS-Funktion ausgestatteten Fahrräder aus. Hier wollen die Betreiber vor allem herausfinden, ob ein standortungebundenes Sharing-Angebot überhaupt auf Interesse stößt, wie dieses genutzt wird und ob dieses auch auf andere Städte übertragbar ist.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz