0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 0 / 5

 
Die Umstellung auf strombetriebenen ÖPNV ist komplex. Ein Seminar vermittelt interessierten Fach- und Führungskräften detaillierte Informationen.
Daimler

Die Umstellung auf strombetriebenen ÖPNV ist komplex. Ein Seminar vermittelt interessierten Fach- und Führungskräften detaillierte Informationen.

Das Essener Haus der Technik bietet am 20. Juni ein Seminar an, das ein Grundverständnis für die Elektrobustechnik vermittelt. Außerdem zeigt es kosteneffiziente Konzepte zur Umstellung auf E-Mobilität im ÖPNV auf und erläutert die positiven dadurch entstehenden Umweltwirkungen. Seine Zielgruppe sind Interessierte aus Verkehrsbetrieben, Stadtwerken, Stromnetzbetreibergesellschaften, Städten und Kommunen.

Hintergrund des Angebots ist der Umbruch, in dem sich der öffentliche Personennahverkehr in Zeiten drohender Innenstadtfahrverbote befindet. Denn strenger werdende Emissionsobergrenzen, Treibhausgasreduktionsziele und Lärmreduktionsinitiativen erschweren den Betrieb konventioneller Dieselbusse in Innenstädten. Eine Alternative ist der Einsatz lokal emissionsfreier Elektrobusse, die mit Energie aus regenerativen Quellenbetrieben werden, wie Pilotprojekte in Hamburg, Berlin, Köln und Münster zeigen.

Komplexe Fragen bei der Umstellung auf Elektroflotten

Aufgrund der Vielzahl der möglichen technischen Lösungen und deren komplexer Kostenstruktur ist die Umstellung auf strombetriebene Fahrzeuge jedoch keineswegs trivial. Im Seminar werden deshalb verschiedene Anforderungen an Betriebshöfe und Werkstätten genauso thematisiert wie aktuelle Kostenentwicklungen und Ladeinfrastruktur- und Energiespeicherkonzepte.

Das Haus der Technik ist ein unabhängiges Weiterbildungsinstitut für Fach- und Führungskräfte und versteht sich als innovationsbegleitende Plattform für Wissens- und Know-How-Transfer.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

22.10.2013 - 02:00

In Luxemburg befinden sich bereits seit 2009 Hybridbusse im Einsatz. Sales-Lentz, eine der größten Verkehrsgesellschaften des Landes, führte nach eigenen Angaben damals als erstes Unternehmen in Europa Busse mit Hybridantrieb ein. Derzeit befinden sich 13 Hybridbusse von Volvo in der öffentlichen Busflotte von Sales-Lentz. Gestern wurde bekannt, dass Volvo Busse, Sales-Lentz und das Großherzogtum Luxemburg eine Absichtserklärung zur Einrichtung eines nachhaltigen öffentlichen Verkehrssystems in dem Beneluxstaat unterzeichnet haben.

27.08.2015 - 13:08

{youtube}0hQP5Wjcgto{/youtube}

Am Amsterdamer Flughafen Schiphol ist seit rund zwei Monaten eine ganze Flotte von E-Bussen im Einsatz. Die 35 Elektrobusse des chinesischen Herstellers BYD sind wegen der kurzen Distanzen mit klein dimensionierten Batterien ausgestattet, die an solargespeisten Ladestationen geladen werden. Folgendes Video gibt einen guten Einblick.

13.05.2016 - 10:48

Mehr geht nicht: Bei Pedelecs und E-Bikes ist nach jahrelangen 2-stelligen Wachstumsraten die Sättigung des Marktes bald erreicht – das behauptet eine Studie des Kölner Handelsforschungsinstituts IFH und der BBE Handelsberatung.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

DEHN Logo

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz