Bewertung: 0 / 5

 
Der StreetScooter Work gehört zu den E-Modellen, für die bisher am häufigsten der Umweltbonus beantragt wurde.
StreetScooter

Der StreetScooter Work gehört zu den E-Modellen, für die bisher am häufigsten der Umweltbonus beantragt wurde.

Ebenso wie bei den Elektroauto-Neuzulassungen war der Januar auch für die Elektroauto-Kaufprämie ein Rekordmonat: Bei dem für die Umsetzung des Umweltbonus zuständigen Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gingen im ersten Monat des neuen Jahres insgesamt 6.147 Anträge ein.

Darunter befanden sich 4.796 Anträge für vollelektrische Pkw, 1.343 Anträge für Plug-in-Hybride und 8 für Brennstoffzellenfahrzeuge. Somit beläuft sich die Zwischenbilanz zum Antragsstand vom 31. Januar 2019 auf insgesamt 97.645.

Die Anträge verteilen sich wie folgt:

  • 62.912 reine Elektroautos
  • 34.690 Plug-in-Hybride
  • 43 Brennstoffzellenfahrzeuge

Die meisten Anträge entfallen bisher auf folgende Modelle:

  • 11.617 Renault ZOE
  • 8.629 BMW i3/i3s (inkl. Range Extender)
  • 7.624 smart fortwo/cabrio
  • 6.991 Streetscooter Work
  • 6.974 VW e-Golf
  • 6.262 Audi A3 e-tron
  • 5.273 BMW 225xe
  • 5.017 Mitsubishi Outlander PHEV 

Die meisten Anträge wurden aus Nordrhein-Westfalen (25.460), Bayern (18.602) und Baden-Württemberg (16.571) gestellt, die wenigsten kamen aus Mecklenburg-Vorpommern (709) und Bremen (475). Die ausführliche Zwischenbilanz mit vielen weiteren Auswertungen finden Sie HIER.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Einige Plug-in-Hybride verlieren Förderung durch WLTP
04.09.2018 - 08:33

Mit dem Umweltbonus soll der Kauf umweltfreundlicher Elektrofahrzeuge subventioniert werden. Rein batteriebetriebene Elektroautos erhalten 4.000 Euro, Plug-in-Hybride immerhin 3.000 Euro aus dem Fördertopf, der je hälftig von Staat und Industrie gefüllt wurde. Mit der Förderung einiger Plug-in-Hybridmodelle ist es seit Anfang September aber vorbei.

Umweltbonus für Elektroautos: Berlin noch weit entfernt von Elektromobilitätshauptstadt
01.08.2016 - 10:33

Seit dem 2. Juli - und rückwirkend zum 18. Mai 2016 - können beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) Online-Anträge für die Umweltbonus genannte Elektroauto-Kaufprämie gestellt werden. Einem Medienbericht zufolge haben bis zum 29. Juli 1.523 Menschen davon Gebrauch gemacht.

Elektroauto-Kaufprämie: smart ed und Hyundai Ioniq klettern in Antragsstatistik nach oben
02.06.2017 - 09:44

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) hat zum 31. Mai die aktuelle Zwischenbilanz zum Antragsstand des Umweltbonus veröffentlicht. Demnach wurden 20.627 Anträge auf die Kaufprämie für Elektroautos und Plug-in-Hybride gestellt – das sind rund 2.600 mehr als vor einem Monat. Die Anträge verteilen sich wie folgt.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz