Bewertung: 0 / 5

 
Die ersten Kunden, die den Mustang Mach-E reservieren, erhalten ihn als limitierte Sonderedition: mit einer 99-Kilowattstunden-Batterie und einem 248-Kilowattstunden/338 PS-Dual-Elektromotor.
Ford

Die ersten Kunden, die den Mustang Mach-E reservieren, erhalten ihn als limitierte Sonderedition: mit einer 99-Kilowattstunden-Batterie und einem 248-Kilowattstunden/338 PS-Dual-Elektromotor.

Erstmals in der 55-jährigen Ford-Mustang-Geschichte ergänzt mit dem Mustang Mach-E eine batterie-elektrisch angetriebene, lokal emissionsfreie Variante die Modellfamilie des „Pony-Car“. Seine Markteinführung in Deutschland ist für Ende 2020 geplant, lässt Ford nun wissen.

Der 4,71 Meter lange, 1,88 Meter breite und 1,60 Meter hohe Mustang Mach-E bietet Platz für fünf Erwachsene und ist eines von 14 elektrifizierten Fahrzeugen, die Ford bis Ende 2020 auf den europäischen Markt zu bringen plant. Laut seinen Machern führt es „den Geist der Sportwagen-Legende mit muskulösen Formen, faszinierenden Fahrleistungen und beeindruckendem Handling in die Zukunft“.

„Auf der allerersten Auto Show in Detroit hatte Henry Ford einst verkündet, dass er an etwas arbeitet, das einschlagen würde wie der Blitz – damals war es das Model T“, erklärt Bill Ford, Aufsichtsratsvorsitzender der Ford Motor Company und Urenkel des Automobil-Pioniers. „Heute stellen wir ein Fahrzeug vor, das erneut wie ein Blitz einschlagen wird: den neuen, rein elektrisch angetriebenen Mustang Mach-E. Er ist schnell, er macht Spaß und er verkörpert erneut ein besonderes Gefühl der Freiheit für eine neue Generation von Mustang-Käufern.“

Jüngst hatte Ford bekanntgegeben, bis Ende 2022 in Europa überweigend E-Autos verkaufen zu wollen.

Zwei Batterieoptionen, schnelle Heimladelösung

Ford bietet den Mustang Mach-E mit zwei Batterie-Optionen sowie mit Heck- oder Allrad-Antrieb an: Die Standard-Batterie besitzt 288 Lithium-Ionen-Zellen und hat eine Speicherkapazität von 75 Kilowattstunden – das reicht für eine WLTP-Reichweite von bis zu 450 Kilometern. Die optionale Extended Range-Batterie mit 99 Kilowattstunden und 376 Zellen ermöglicht eine Reichweite von bis zu 600 Kilometern gemäß WLTP-Zyklus.

Die Akkus sitzen jeweils platzsparend zwischen den Achsen im Fahrzeugboden, senken so den Schwerpunkt des Fahrzeugs und verbessern dessen Fahrdynamik. Ein wasser- und stoßfester Batteriekasten schützt sie vor Feuchtigkeit und Beschädigungen von außen, zugleich sorgt ein aktives Flüssigkeitskühl- und -heizsystem für einen auch bei bis zu 40 Grad unter Null ausgeglichen Wärmehaushalt.

Da vier von fünf E-Fahrzeug-Besitzern ihr Auto zuhause aufladen, bietet Ford zudem eine hauseigene Connected Wallbox an, mit der sich der Ladevorgang gegenüber einer konventionellen 230-Volt-Haushalts-Steckdose auf 20 Prozent der Zeit reduziert. Für den Mustang Mach-E mit der Extended Range-Batterie fließt so in einer Stunde elektrische Energie für rund 62 Kilometer.

Der Basispreis des Mach-E beträgt 46.900 Euro – ausgestattet ist er dann mit Heckantrieb und einem Elektromotor mit einer 75-Kilowattstunden-Batterie.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz