Bewertung: 0 / 5

 
Ford Focus Electric
Ford-Werke GmbH

Ford Focus Electric

Ford scheint mit dem Focus Electric Anlaufschwierigkeiten zu haben: Erneut wird eine Rückrufaktion in die Wege geleitet. Nachdem erst vor knapp zwei Monaten eine ganze Reihe von Fahrzeugen des Modells Focus, darunter auch welche der elektrisch betriebenen Variante, wegen Scheinwerfer-Problemen in die Werkstatt gerufen wurden, gibt es nun ein anderes Problem. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, ruft der zweitgrößte amerikanische Auto-Hersteller 2.618 Ford Focus Electric zurück.

Grund ist ein möglicher Leistungsverlust beim Radantrieb während der Fahrt. Deswegen soll es sogar schon zu einem Unfall gekommen sein, bei dem aber niemand verletzt wurde, wie das Unternehmen mitteilte. Die Ursache des Antriebsproblems liege in einer fehlerhaften Softwarefunktion im Zusammenhang mit dem Leistungssteuerungs-Modul. Bei Auftreten der Funktionsstörungen werde im Elektroauto die Warnung "Stop Safely Now" angezeigt. Wenn dies eintrete, beginne das Fahrzeug abzubremsen, wobei die Lenkung nicht beeinträchtigt werden soll und weiterhin normal funktioniere, wie Ford versichert. Das Antriebsstrang-Steuermodul werde bei den Händlern entsprechend umprogrammiert, teilt das Unternehmen mit.

Bei den betroffenen Ford Focus Electric handele es sich um Fahrzeuge der Modell-Jahre 2012 bis 2014, die vom 15. September 2011 bis zum 8. August 2013 im Monatgewerk Wayne im US-Bundesstaat Michigan produziert wurden. Bei den 2.618 zurückgerufenen Elektroautos handelt es sich um 2.455 E-Fahrzeuge in den USA, der Rest entfällt auf Kanada und föderierte Gebiete.

 

Quelle: reuters.com

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Ford Focus Electric: Starke Preissenkung – leider nur in den USA
21.10.2014 - 12:37

Mit dem rein elektrisch betriebenen Ford Focus ist es so eine Sache – die meisten Menschen dürften nicht einmal wissen, dass es ihn gibt. Und wenn, dann führt die Erwähnung des Anschaffungspreises (ab 39.990 Euro) zu unverständlichem Kopfschütteln. Ebenso die Batterieunterbringung im Kofferraum, die das Ladevolumen stark einschränkt – das haben andere schon besser gemacht... Auch in den USA scheint der Focus als Elektroauto eher ein Ladenhüter zu sein.

Wochenrückblick KW14: Grüne Matrix +++ Lucid-Pläne +++ US-Elektroautomarkt
07.04.2017 - 09:55

Das innovative Tiroler eMobility-Startup Greenstorm, das E-Bikes und Elektroautos gegen Hotelzimmer tauscht, partnert ab sofort mit dem österreichischen Ladeinfrastruktur-Betreiber Smatrics zum Aufbau eines Ladenetzes.

Ford übernimmt E-Scooter-Sharingdienst Spin
12.11.2018 - 10:30

Mit der Übernahme des in San Francisco ansässigen Start-ups möchten die Ford-Werke ihr Portfolio in Sachen nachhaltige Mikromobilität erweitern. Untersuchungen zufolge sind fast die Hälfte der in den USA zurückgelegten Strecken drei Meilen oder kürzer.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz