Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Im Knaus Tabbert E.Power Drive soll mittelfristig eine Brennstoffzelle als Range-Extender zum Einsatz kommen.
Knaus Tabbert

Im Knaus Tabbert E.Power Drive soll mittelfristig eine Brennstoffzelle als Range-Extender zum Einsatz kommen.

Knaus Tabbert präsentiert auf dem Caravan Salon in Düsseldorf ein E-Wohnmobil mit Range Extender. Der Prototyp „Knaus Tabbert E.Power Drive“ basiert auf dem Modell Knaus Van TI 650 MEG Vansation und wurde in Kooperation mit HWA gebaut.

Statt des Dieselmotors ist unter der Karosserie des Knaus Tabbert E.Power Drive ein Elektro-Motor mit einer Leistung von bis zu 180 kW / 245 PS verbaut, der das viersitzige Wohnmobil auf eine Reisegeschwindigkeit von 110 km/h bringt. Der im im Unterboden verbaute Lithium-Ionen-Akku hat eine Kapazität von 35 kWh und kann nach Angaben des Herstellers innerhalb von drei Stunden an einer Wallbox aufgeladen werden.

90 Kilometer Batteriereichweite

Vollelektrisch soll das Wohnmobil nach den vorläufigen Kalkulationen 90 Kilometer bewältigen können. Genug, um beispielsweise auf dem Campingtrip in Innenstädte mit Umweltzonen zu fahren, so Knaus. Leert sich der Akku, springt ab einem Schwellenwert der Range-Extender an, der mit einem Generator gekoppelt ist.

Damit wird primär die Fahrbatterie aufgeladen, die Technik kann aber auch direkt Strom an den Antriebsmotor liefern. Gleichzeitig versorgt sie auch den Wohnaufbau mit Energie. Bei normalen Witterungsbedingungen sollen bis zu fünf Tage unabhängiges Caravaning möglich sein.

Anfangs Wankelmotor, später Brennstoffzelle

Wesentlicher Bestandteil des Range-Extenders ist in der Studie ein Wankelmotor, der den Generator antreibt. Dieser sei leiser, kompakter und einfacher im Aufbau als ein Hubkolbenmotor. Langfristig will Knaus Tabbert eine mit Wasserstoff betriebene Brennstoffzelle einsetzen, um einen komplett abgasfreien Betrieb zu ermöglichen.

Für den künftigen vollelektrischen Betrieb sollen im Serienbau diverse Maßnahmen die Gewichtsbilanz optimieren. Auf diese Weise will Knaus Tabbert schließlich ein Basis-Reisemobil für vier Personen in der 3,5-Tonnen-Klasse mit einer „sinnvoll nutzbaren“ Zuladung anbieten.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter