Bewertung: 0 / 5

Hubject GmbH

Die Hubject GmbH hat sich mit weiteren Kooperationen neue Märkte erschlossen: Mehrere hundert Ladestationen in Norwegen, Finnland, Schweden, Dänemark, Frankreich und der Schweiz ergänzen nun das intercharge-Ladenetzwerk und sich ab sofort nutzbar.

Konkret handelt es sich um die Ladepunkte der nordeuropäischen Partner Fortum, Grønn Kontakt, VIRTA und CleanCharge sowie die der Schweizer Unternehmen Swisscom und Energie Service Biel und des französischen Betreibers Freshmile. Insgesamt setzen laut Hubject mittlerweile mehr als 190 Unternehmen auf die Echtzeit-Vernetzung ihrer Stationen über die Hubject-Plattform.

Neben großen Energieversorgern und Automobilherstellern sind auch mittelständische Unternehmen, spezialisierte Servicekartenunternehmen und Startups bei intercharge vertreten. Bis Ende 2015 sollen weitere europäische Märkte erschlossen werden.

Hubject bietet mit intercharge einfache Ladelösungen

 

"Gemeinsam mit unseren Partnern setzen wir auf nachhaltige und damit skalierbare eRoaming-Lösungen. Die Kommunikation zwischen den verschiedenen Ladestationssystemen, der Hubject-Plattform und dem Smartphone des Elektroautofahrers erfolgt dabei vollautomatisiert. Dadurch können Transaktionskosten über die gesamte Wertschöpfungskette minimiert und neue digitale Lösungsangebote geschaffen werden. Wir freuen uns, dass durch unsere starken Partnerschaften das Laden von Elektrofahrzeugen über eRoaming nun auch in Nordeuropa, der Schweiz und Frankreich ein Stück einfacher wird“, erklärt Thomas Daiber, Geschäftsführer der Hubject GmbH.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter