NRW Billboard
Lade…

Elektroauto-Ladestationen für Geschäftskunden

Anbieter, Berater, Installateure & Betreiber für Ihre Ladestation finden.

Jetzt Angebot anfordern

Bewertung: 0 / 5

 
Hamburg ist laut BDEW-Register immer noch Spitzenreiter bei den öffentlichen Ladepunkten in Deutschland, aber München und Berlin holen auf.
Pixabay

Hamburg ist laut BDEW-Register immer noch Spitzenreiter bei den öffentlichen Ladepunkten in Deutschland, aber München und Berlin holen auf.

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hat ein neues Ladesäulen-Städteranking für Deutschland erstellt. Hamburg führt mit 948 öffentlichen Ladepunkten zwar weiterhin, wird inzwischen aber dicht gefolgt von München (945) und Berlin (933). Mit deutlichem Abstand folgen Stuttgart (398 Ladepunkte), Düsseldorf (213) und Leipzig (189).

Bayern ist mit 4.904 Ladepunkten laut der Auswertung des BDEW weiterhin mit großem Abstand der Spitzenreiter unter den Bundesländern. Auf Platz zwei und drei folgen Baden-Württemberg (3.404 Ladepunkten) und Nordrhein-Westfalen (3.385 Ladepunkte), dahinter Niedersachsen (1.720 Ladepunkte) und Hessen (1.584 Ladepunkte).

Mehr als genug Ladesäulen für alle E-Autos in Deutschland

Insgesamt sind derzeit rund 20.650 öffentliche und teilöffentliche Ladepunkte im BDEW-Ladesäulenregister verzeichnet.

„Damit könnten weit über 400.000 E-Autos regelmäßig laden. Das wären doppelt so viele wie derzeit in Deutschland gemeldet sind. Hier sind wir gut aufgestellt. Was jetzt in den Fokus rücken muss, ist der Abbau rechtlicher Hürden für die Installation privater Ladeinfrastruktur: Seit Jahren wird darüber diskutiert, das Miet- und Wohnungseigentumsrecht entsprechend anzupassen. Praktikable Vorschläge liegen schon längst auf dem Tisch. Das Bundesjustizministerium muss nun endlich die Bremse lösen und Tempo machen“, so Stefan Kapferer, Vorsitzender der BDEW-Hauptgeschäftsführung.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

BDEW-Zahlen: 20.650 öffentliche Ladesäulen in Deutschland
15.08.2019 - 08:34

Genau 20.650 öffentlich zugängliche Ladepunkte weist das Ladesäulenregister des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) derzeit in Deutschland aus, davon zwölf Prozent Schnelllader. Vor einem Jahr waren es noch 13.500 - das entspricht einem Zuwachs von 50 Prozent.

Elektroauto-Ladeinfrastruktur: Die meisten Stromtankstellen gibt es in NRW
18.03.2016 - 11:50

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft BDEW e.V. hat die Ladeinfrastruktur für E-Autos untersucht und deutschlandweit 5.836 öffentlich zugängliche Ladepunkte zum Jahresende 2015 gezählt. Das seien nur 265 mehr als zur Jahresmitte 2015, weshalb laut BDEW eine abnehmende Dynamik beim Ausbau des Stromtankstellennetzes festzustellen sei.

Über 6.500 öffentliche Ladepunkte in Deutschland
26.10.2016 - 19:41

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft BDEW hat seine halbjährliche Erhebung zur öffentlichen Ladeinfrastruktur in Deutschland durchgeführt. Demnach standen zur Jahreshälfte 2016 den rund 60.000 Elektroautos in Deutschland insgesamt 6.517 öffentlich zugängliche Ladepunkte, die sich auf 2.859 Ladestationen verteilten, zur Verfügung.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz

Elektroauto-Ladestationen für Geschäftskunden

Anbieter, Berater, Installateure & Betreiber für Ihre Ladestation finden.

Jetzt Angebot anfordern