//
Ads_BA_AD('BS');
0
0
0
s2sdefault

Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Durch die zunehmende Zahl an Elektroautos steigt der Bedarf an Batterien.
pixabay.com

Durch die zunehmende Zahl an Elektroautos steigt der Bedarf an Batterien.

Nach dem Willen der EU-Kommission soll die Automobilindustrie in Europa große Fertigungsstätten zur Produktion von E-Auto-Batterien errichten. Mindestens 10 europäische Gigafactorys hält Maroš Šefčovič für notwendig, wie der EU-Energiekommissar auf dem Brüsseler Batteriegipfel erklärte.

Der Batteriesektor bekomme zunehmend eine entscheidende Bedeutung. Mit Batteriefabriken in Europa solle sichergestellt werden, dass die Elektroautos aus europäischer Produktion stets die aktuellste Technik erhalten und die Hersteller international wettbewerbsfähig bleiben, so Šefčovič

EU-Kommission will im Mai Aktionsplan vorlegen

Die EU-Kommission will im Mai einen Aktionsplan vorlegen, wie die Batterieproduktion in Europa gefördert werden könne. Für 2025 wird ein Bedarf von 200 Gigawattstunden erwartet, für den die mindestens 10 Gigafactorys nötig wären. Der Markt für Energiespeicher könnte in den kommenden 10 Jahren auf ein Volumen von 250 Milliarden Euro anwachsen, so eine Prognose.

Das Startup Northvolt, das aktuell eine große Batteriefabrik im Norden Schwedens errichtet, hat sich bereits eine Finanzierung von der Europäischen Investitionsbank gesichert. In Deutschland hat sich bspw. das TerraE Konsortiums gegründet, das in großem Maßstab Batteriezellen produzieren will.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

31.10.2013 - 09:28

Seit einigen Tagen stellt die Implementing Agreement for co-operation on Hybrid and Electric Vehicle Technologies and Programmes (IA-HEV), eine Unterorganisation der Internationalen Energieagentur (IEA), ihren Jahresbericht für 2012 auf ihrer Webseite als Download zur Verfügung (einen Link finden Sie am Ende der News). Die IA-HEV wurde bereits 1993 gegründet und hat zum Ziel, objektive Informationen über fortschrittliche Brennstoffzellen-, Hybrid- und Elektrofahrzeuge zu erstellen und zu verbreiten. Der Report beinhaltet einen Überblick auf die Entwicklungen des vergangenen Jahres der (damals) 17 Mitgliedsstaaten aus Europa sowie Kanada und die USA.

29.06.2018 - 08:40

Die European Automobile Manufacturers’ Association (ACEA) hat die EU wegen unrealistischer Prognosen zur Entwicklung des Elektroauto-Marktes kritisiert. Im Rahmen einer aktuellen Studie verweist der Interessensverband auf den Zusammenhang zwischen Einkommen und der Möglichkeit, teurere Elektroautos zu kaufen.

13.09.2016 - 08:45

Nach knapp einjähriger Bauphase geht im westfälischen Lünen der größte 2nd-Use-Batteriespeicher der Welt ans Netz. In dem 13 MWh-Speicher werden insgesamt 1.000 Batteriesysteme aus smart fortwo electric drive Fahrzeugen der 2. Generation gebündelt. Noch im Verlauf dieses Jahres soll der Megaspeicher seine volle Kapazität dem deutschen Energiemarkt zur Verfügung stellen.

0
0
0
s2sdefault

Premiumanbieter der Woche

Logo Govecs Group

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz