Bewertung: 0 / 5

Rund 90.000 Model S sind mittlerweile weltweit unterwegs – und alle sollen sich jetzt für einen Sicherheits-Check in die Werkstatt begeben – oder werden, wie auf dem Video zu sehen ist, ganz kundenfreundlich während des Ladevorgangs an einem Supercharger von Tesla-Technikern überprüft.

Ursache des Rückrufs seien mögliche Probleme mit den Sicherheitsgurten, so Tesla. Überprüft werde, ob die Bolzen der Gurtsicherung ausreichend befestigt seien. Anlass der Aktion ist ein Model S eines europäischen Kunden: Vor kurzem habe sich der Sicherheitsgurt aus der Verankerung gelöst, als sich der Fahrer im angeschnallten Zustand nach hinten drehte. Zu einem Unfall soll es nicht gekommen sein und sich bisher um einen Einzelfall handeln.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter