Bewertung: 0 / 5

 
Die Elektrovan-Studie VW BUDD-e in China.
Volkswagen

Die Elektrovan-Studie VW BUDD-e in China.

Jetzt wird es in China eng für Volkswagen: die Umsetzung eines neuen Gesetzesentwurfs könnte für VW und andere Hersteller bedeuten, bereits ab kommendem Jahr einen E-Auto-Anteil unter den Verkäufen von 8 Prozent realisieren oder Strafzahlungen leisten zu müssen. Volkswagen reagiert darauf nun mit der Ankündigung einer Elektromobilitäts-Offensive im wichtigsten Markt für den Konzern.

Kein ausländischer Hersteller verkauft so viele Autos in China wie Volkswagen, 2016 sollen es über alle Konzernmarken hinweg 4 Millionen Fahrzeuge gewesen sein. Allerdings hat VW die absehbare Entwicklung in China verschlafen, bisher produziert der Autobauer auch noch kein einziges E-Auto-Modell im Reich der Mitte, wodurch Zuschüsse ausbleiben. Das will – und muss – Volkswagen nun freilich ändern.

VW will Elektroautos in China produzieren

 

Wie das Handelsblatt berichtet, kündigte der China-Chef von Volkswagen Jochem Heizmann an, dass sein Unternehmen in den nächsten 2 bis 3 Jahren 15 lokal produzierte E-Modelle auf den Markt bringen will. 2020 will VW rund 400.000 E-Autos und Plug-in-Hybride in der Volksrepublik verkaufen, 2025 sollen es dann bereits 1,5 Millionen Elektroautos jährlich sein.

Ob Volkswagen die ab 2018 jährlich ansteigenden Quoten erreichen kann, das erscheint in der Branche vielen als fraglich. Denn noch sind die Wolfsburger weit von den dafür nötigen Elektroauto-Verkaufszahlen entfernt.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter