Bewertung: 0 / 5

 
Hyundai

Hyundai ist H2 Mobility als assoziierter Partner beigetreten, wie der koreanische Autobauer bekannt gab. Der Industriezusammenschluss H2 Mobility hat sich zum Ziel gesetzt, das Netz an Wasserstofftankstellen in Deutschland auszubauen. Mit dem ix35 Fuel Cell hat Hyundai bereits seit 2013 ein Brennstoffzellenfahrzeug im Programm, das demnächst neu aufgelegt wird.

Die H2 Mobility Deutschland GmbH ist verantwortlich für den deutschlandweiten Ausbau der Wasserstoff-Infrastruktur und übernimmt dabei alle operativen Aufgaben, darunter Netzplanung, Genehmigung, Beschaffung, Errichtung und Betrieb. H2 Mobility Mitglieder sind Daimler, Air Liquide, Linde, Shell, OMV und Total, weitere assoziierte Partner sind BMW, Honda, Toyota und Volkswagen. Gemeinsam mit Air Liquide hatte Hyundai im November 2016 eine öffentliche H2-Tankstelle am Firmensitz in Offenbach in Betrieb genommen. Mit 12 anderen Unternehmen hatte Hyundai Anfang dieses Jahres zudem die globale Wasserstoffinitiative Hydrogen Council gegründet. 

Ziel: 400 H2-Tankstellen bis 2023

In einer ersten Phase werden 100 Wasserstoff-Tankstellen in 7 deutschen Ballungszentren (Hamburg, Berlin, Rhein-Ruhr, Nürnberg, Frankfurt, Stuttgart, München) sowie entlang Fernstraßen und Autobahnen errichtet, meist in existierenden Tankstellen der Gesellschafter OMV, Shell, TOTAL. Bis 2023 sind in einer zweiten Phase sind laut H2 Mobility weitere 300 Wasserstoff-Stationen geplant.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter