NRW Billboard
Lade…

Bewertung: 0 / 5

 
Armaturen ade. Das smarte Bedienkonzept des Byton setzt vollständig aufs Touchscreen.
Byton

Armaturen ade. Das smarte Bedienkonzept des Byton setzt vollständig aufs Touchscreen.

Der chinesische Hersteller Byton, ein Tochterunternehmen der Future Mobility Corporation (FMC), stellt ein knapp fünf Meter langes SUV vor. Es besticht durch ein außergewöhnliches Bedienkonzept: In seinem Innern befindet sich statt Schaltern und Knöpfen ausschließlich ein 1,25 Meter breites und 20 Zentimeter hohes Display.

Auch ansonsten setzen die Entwickler auf technische Innovationen: Das Elektroauto ist in der Lage, vollautomatisiert zu fahren und kann durch Sprache oder Gesten gesteuert werden. Zudem legt es verschiedene Benutzerprofile an und identifiziert die entsprechenden Fahrer via Gesichtserkennung. Anschließend vernetzt es sich mit deren Smartphones und bietet zahlreiche individualisierte Dienste an.

In China ab 2019, in Europa und den USA ab 2020 auf dem Markt erhältlich

Entwickelt wurde das Fahrzeug unter Mitarbeit von Experten aus den Häusern Nissan, Tesla, BMW und Google, die die im Jahr 2016 gegründete Future Mobility Corporation angeworben hat. Es wird in der ostchinesischen Stadt Nanjing hergestellt und nächstes Jahr in China auf den Markt kommen. Der Markteintritt für die USA und Europa ist für 2020 geplant. Sein angepeilter Preis liegt bei umgerechnet 34.000 Euro.

Aus dem Hause Byton werden bereits weitere Elektroautoprojekte angekündigt: Bei entsprechender Nachfrage der Kundschaft sollen auf der Grundlage der nun geschaffenen Plattform ein Minivan sowie eine Limousine entwickelt werden.

Vorgestellt wird das neue Vehikel am 7. Januar auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas, wo unter anderem auch ein Probelauf des vollautomatisierten Mercedes-Testfahrzeugs stattfinden wird.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Byton Concept: smarter Elektro-SUV zum Kampfpreis
09.01.2018 - 09:20

Auf der CES in Las Vegas hat das chinesische Startup Byton, eine Marke von Future Mobility, das Tuch gelüftet und sein erstes Modell präsentiert: den Byton Concept, der die Frage offen lässt, ob er ein schnittiges E-SUV ist oder ein rollendes Internetcafe. Herausstechendstes Merkmal des rein batteriebetriebenen Elektroautos ist der über die gesamte Wagenbreite gehende Display im Cockpit, der im Zusammenspiel mit weiteren Displays die zentrale, auch über Gesten zu steuernde Bedieneinheit bildet.

Chinesischer Luxus-E-SUV: NIO präsentiert ES6
19.12.2018 - 09:53

Am sogenannten NIO Day 2018 hat der chinesische Elektroautobauer NIO in Shanghai die Weltpremiere seines neuen Modells ES6 gefeiert. Nach dem NIO ES8 ist es das zweite Modell, wieder ein E-SUV, des 2014 gegründeten Herstellers. Das neue Elektroauto von NIO wird vorerst nur in China erhältlich sein, soll aber perspektivisch auch nach Europa kommen.

BAIC wird neuer Anteilseigner von Daimler
24.07.2019 - 08:19

Die BAIC Group (Beijing Automotive Group Co. Ltd.) ist neuer Investor bei der Daimler AG. Die beiden Unternehmen arbeiten bereits länger zusammen. Wie Daimler mitteilte, hat der chinesische Fahrzeughersteller über seine Tochtergesellschaft Investment Global Co. Ltd. rund 5 Prozent der Daimler-Anteile erworben.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 04 16 wirelane Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz