Bewertung: 0 / 5

 
Die Elektroauto-Studie Rolls-Royce Vision Next 100.
BMW Group

Die Elektroauto-Studie Rolls-Royce Vision Next 100.

Mit Rolls-Royce hat eine weitere Marke angekündigt, auf reinen E-Antrieb umstellen zu wollen. Allerdings erst im Jahr 2040, wie Rolls-Royce-Chef Torsten Müller-Otvos erklärte. Mit dieser Ankündigung folgt die BMW-Tochter einer absehbaren Notwendigkeit, da einige Länder und Metropolen bereits angekündigt haben, in mittlerer Zukunft keine Verbrenner mehr zuzulassen.

Zudem verwies Müller-Otvos auf die ölreichen Länder im Nahen Osten, wo viele Kunden der Luxus-Marke beheimatet sind. Dort würden sich aktuell nach Aussage des Rolls-Royce-CEOs "alle" mit alternativen Energien beschäftigen. Umweltschutzaspekte bewegen den Hersteller der schweren Luxusautos allerdings weniger.

Reines Elektroauto in den kommenden 10 Jahren

So lange es rechtlich möglich sei, wolle man den 12-Zylinder-Motor anbieten. Nach und nach sollen die E-Modelle Einzug in das Rolls-Royce-Portfolio halten. Mit dem ersten rein elektrischen Modell sei in den kommenden 10 Jahren zu rechnen. Mit dem Rolls-Royce 102EX gibt es bereits ein Konzeptfahrzeug, das auf der Straße erprobt wird. Zudem wurde kürzlich mit der futuristischen Studie Rolls-Royce Vision Next 100 (siehe Bild) ein Ausblick auf die entferntere Zukunft der Marke gegeben.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter