Bewertung: 0 / 5

 
BMW will mehr i3 produzieren.
BMW Group

BMW will mehr i3 produzieren.

BMW baut sein Werk in Leipzig aus: 300 Millionen Euro wird der Autobauer dort investieren, um Karosseriebau, Lackiererei, Montage und Logistik zu erweitern und zu modernisieren. Im Mittelpunkt steht der Ausbau der bestehenden Produktionskapazitäten, von dem auch die BMW i Modelle betroffen sein werden.

Ab Herbst 2018 soll die Produktion der BMW i Modelle sich von 130 auf 200 Fahrzeuge pro Tag erhöhen. Die Gesamtkapazität des Leipziger Werks soll sukzessive von derzeit etwa 250.000 Einheiten pro Jahr um rund 100.000 auf rund 350.000 im Jahr 2020 angehoben werden. Im BMW Group Werk Leipzig werden neben Verbrennermodellen der BMW i3 seit 2013 und der BMW i8 seit 2014 produziert. Im März 2018 kam noch der BMW i8 Roadster hinzu.

BMW strebt flexible Produktion an

Künftig sollen alle Werke der BMW Group dazu befähigt werden, gleichzeitig Autos mit Verbrennungsmotor, Plug-in-Hybridantrieb oder einem vollelektrischen Antrieb zu produzieren.

„Wir multiplizieren das wertvolle Wissen von Leipzig konsequent in das Produktionsnetzwerk hinein. Die jetzige, in eigenen Strukturen auf dem Gelände dargestellte, BMW i Produktion mit den BMW i3 und BMW i8 Modellen bleibt davon unberührt. Langfristig wird sich unser Werk stufenweise weiterentwickeln, die Chancen der Digitalisierung nutzen und die flexible Fertigung aller Antriebsvarianten über ein Band ermöglichen“, erklärt Werkleiter Kemser.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz