Bewertung: 5 / 5

(1)
 
Im Mittelpunkt der BMW-Ausstellung auf der diesjährigen Consumer Electronics Show steht der BMW Vision iNext.
BMW

Im Mittelpunkt der BMW-Ausstellung auf der diesjährigen Consumer Electronics Show steht der BMW Vision iNext.

Die BMW Group bewirbt ihren Auftritt auf der noch bis Freitag in Las Vegas stattfindenden Consumer Electronics Show CES mit seinem BMW Vision iNEXT und dessen Intelligent Personal Assistent, der als Fahrzeugexperte die Interaktion zwischen Fahrer, Fahrzeug und digitaler Lebenswelt des Fahrers prägt.

Der BMW Vision iNext setzt - wie angekündigt - auf elektrisches und automatisiertes Fahren, Connectivity und damit einhergehend auf Services, die seinen Innenraum zum behaglichen Lebensraum auf vier Rädern machen, so BMW. Dabei bringen die Münchener Autobauer ihr als Shy Tech bezeichnetes Gestaltungsprinzip zum Einsatz, das die Bedienelemente der intelligenten Technologie solange unsichtbar integriert, bis ihre Nutzung erwünscht ist. Bei Bedarf wird die Windschutzscheibe dann zur Screen für die Videokonferenz oder zur Übertragungsfläche für Sportereignisse.

In einer Mixed-Reality-Simulation können Besucher in dem Fahrzeug Platz nehmen und eine virtuelle, voll vernetzte und autonome Fahrt erleben.

Im Jahr 2021 soll das auf dem BMW Vision iNext basierende Fahrzeug in Serie produziert werden.

Pilotprojekt zu intelligenter Ladetechnologie in San Francisco Bay Area

Im Rahmen des Projekts BMW Charge Forward in der kalifornischen San Francisco Bay Area erhält BMW vom örtlichen Energieversorger Pacific Gas and Electric stündlich Prognosen zur Stromproduktion aus erneuerbaren Quellen. Mit ihrer Hilfe lässt sich das Laden von Fahrzeugen mit den Zeiten der größten Verfügbarkeit von erneuerbarer Energie im Netz abgleichen. Die 300 Teilnehmer des Pilotprojekts erhalten dafür finanzielle Vergünstigungen, was den Umstand widerspiegelt, dass das Laden auf lange Sicht dann kosteneffizient ist, wenn die Energieproduktion aus regenerativen Quellen hoch ist. So fahren die Teilnehmer preiswert und nicht nur lokal emissionsfrei, sondern auf einem höheren Anteil ihrer Strecken mit CO2-neutral erzeugtem Strom.

BMW wirbt außerdem damit, dass es mit seiner digital gesteuerten flexiblen Ladestrategie möglich ist, den Ladevorgangvorgang in Phasen besonders hoher allgemeiner Stromnachfrage zu unterbrechen und so das öffentliche Netz zu entlasten.

Perspektivisch können elektrifizierte BMWs regenerativ erzeugten Strom bei einem Mangel an Energie aus erneuerbaren Quellen auch wieder ins Netz zurückspeisen. Als Zwischenspeicher für grünen Strom unterstützen sie so die Energiewende und tragen zur Stabillisierung eines intelligenten Netzes bei.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

17.02.2019 - 21:30

Der neue ID., der ab Ende 2019 serienmäßig von den Bändern des Zwickauer Werks laufen soll, wird über die gesamte Lebensdauer bilanziell CO2-neutral sein, wenn er konsequent mit Grünstrom geladen wird, heißt es bei Volkswagen. 

16.04.2018 - 09:38

Auf der Consumer Electronics Show 2018 in Las Vegas hat der Autobauer Hyundai sein neues serienmäßiges Brennstoffzellenfahrzeug Nexo präsentiert. In Deutschland soll der Nexo ab diesem Sommer im Handel erhältlich sein und nun ist auch der Preis bekannt.

07.12.2016 - 09:21

Auf der Consumer Electronics Show CES 2017 in Las Vegas wird Honda mit einem Ausblick auf die urbane Mobilität der Zukunft vertreten sein – oder, wie der japanische Autobauer es nennt: "Cooperative Mobility Ecosystem", das künstliche Intelligenz, Automatisierung und Vollvernetzung in einem Elektroauto vereint.

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2019 03 18 Logo Webasto

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz