Zero Motorcycles

11.11.2015 - 16:20

Der amerikanische Elektromotorrad-Hersteller Zero Motorcycles bringt in Kooperation mit der  Santander Consumer Bank AG ein neues Finanzierungsmodell an den Start, das die Kaufpreise für alle Zero-Modelle in Deutschland drastisch reduziert.

20.07.2015 - 14:44

Elektromobilität kann mehr als Elektroautos und E-Bikes. Zwar sind Genannte die prominentesten Vertreter der Mobilität der Zukunft, aber nicht die einzigen. Ebenso spannend und immer vielschichtiger ist der Bereich E-Motorräder.

08.01.2018 - 09:41

Der kalifornische Hersteller von E-Motorrädern Zero Motorcycles meldet, dass seine Motorräder Zero SR und Zero DSR noch bis zum 31. Januar dieses Jahres mit bis zu 2.700 Euro Preisnachlass erworben werden können. Regulär ist zum Beispiel der Streetfighter Zero SR für 18.290 Euro im Handel erhältlich.

20.04.2018 - 09:30

Ein junges Forscherteam ist dabei, Superkondensatoren aus biologischen Abfällen wie Tee, Kaffeesatz oder Apfelschalen zu entwickeln, die eine deutlich höhere Leistung aufweisen sollen als konventionelle Akkus. Die Nachwuchswissenschaftler haben mit dem Hattersheimer Spezialchemie-Unternehmen Kuraray nun einen Sponsor gefunden.

10.06.2016 - 10:24

Wieder da: Das Tesla Model S ist wieder mit einem 60 kWh Akku zu einem günstigeren Einstiegspreis erhältlich. Für 76.600 Euro bietet das Elektroauto rund 400 km Reichweite (NEFZ) – und die Option, gegen knapp 10.000 Euro auf das 75 kWh-Batteriepaket upzugraden, woraus sich schließen lässt, dass bereits ein begrenzter 75 kWh-Akku eingebaut ist.

29.04.2016 - 10:19

Der E-Motorradhersteller Zero Motorcycles bietet, wie angekündigt, nun auch in Deutschland und Österreich seine beiden Modelle S und FXS als Leichtkraftradvarianten an. Die 11-kW-Elektromotorräder entsprechen konventionell betriebenen Krafträdern mit einem Hubraum von 125 cm³ und können schon ab 16 Jahren sowie mit einem Pkw-Führerschein vor Januar 1980 gefahren werden.

01.12.2015 - 12:01

Der US-amerikanische Elektromotorrad-Hersteller Zero Motorcycles bringt 2 neue Modelle auf den Markt, die die Elektromobilität auf 2 Rädern einem noch breiteren Publikum zugänglich machen sollen. Die Zero FXS und die Zero S mit bis zu 11 kW/15 PS können mit einem Führerschein der Klasse A1 sowie mit einem in Deutschland vor April 1980 ausgestellten Führerschein der damaligen Klasse 3 gefahren werden.

24.07.2014 - 11:36

Unter den neuen Modellen, die das nordkalifornische Unternehmen Zero Motorcycles in diesem Frühjahr in Deutschland eingeführt hat, zählt auch das sportive Elektromotorrad Zero SR – das neue Top-Modell des Herstellers. Bei dem SR handelt es sich quasi um ein "R"acing-Update des S-Modells: Knapp ein Viertel mehr Leistung und über 50 Prozent mehr Drehmoment machen die 185 Kilogramm schwere Maschine zu einem richtigen Flitzer. Der Elektromotor leistet 50 kW / 67 PS und 144 Newtonmeter. Andere Motorräder mögen stärker motorisiert sein, in puncto Beschleunigung bewegt sich die Zero SR dennoch in der Rennklasse.