Bewertung: 0 / 5

 
Ludmilla Parsyak © Fraunhofer IAO

Das Fraunhofer IAO in Stuttgart hat die Ergebnisse des Förderprojekts Shared E-Fleet präsentiert, in dessen Rahmen 2 Jahre unter Praxisbedingungen Elektroauto-Carsharing im Unternehmensumfeld erprobt wurde. Wichtigstes Ergebnis: Elektroautos können sich für Unternehmensflotten wirtschaftlich rechnen – wenn durch IT-Unterstützung Standzeiten vermieden und günstige Energiealternativen gewählt werden.

Daneben sollen die IT-Lösungen, wie das Smartphone-gestützte Öffnen und Schließen der Fahrzeuge, den Nutzern einen hohen Komfort bieten. Im Projekt Shared E-Fleet wurde eine IT-Lösung entwickelt, die es auch Firmen ermöglicht, sich Elektroautos zu teilen, um die Kosten und Aufwände zu reduzieren.

"Bei geeigneten Rahmenbedingungen und einer hohen Auslastung ist gemeinsam genutzte Elektromobilität effizient durchführbar", so Norman Natzke vom Konsortialführer Carano. Es sei ein hohes Potenzial für den wirtschaftlichen Einsatz von Elektrofahrzeugen ermittelt worden: Bei gemischten Flotten sei durch die Einsatzoptimierung eine CO2-Reduktion von 25 Prozent und Kosteneinsparungen von 10 Prozent möglich.

Dieses Video erklärt das Konzept:

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

05.08.2013 - 15:58

Die Nutzung von Elektrofahrzeugen bzw. Elektroautos als Dienstwagen wird heiß diskutiert und gilt als Türöffner für die Elektromobilität. Nun unterstützen aktuelle Forschungsergebnisse des Fraunhofer IAO und der Universität Stuttgart diese Sichtweise, indem sie Belege für den sinnhaften und effizienten Einsatz von Elektrofahrzeugen in Fuhrparkflotten liefern. Im Rahmen des gemeinsamen Forschungsprojektes "elektromobilisiert.de" haben seit dem Start im Jahr 2011 über 200 Nutzerinnen und Nutzer verschiedener Fuhrparks mehr als 20.000 Kilometer mit Elektrofahrzeugen zurückgelegt. So wurden die Flotten des Regierungspräsidiums Stuttgart, des Institutszentrums Stuttgart der Fraunhofer-Gesellschaft sowie der Städte Ludwigsburg, Fellbach und Tübingen analysiert und unterschiedliche individuelle Elektromobilisierungs-Szenarien für die jeweiligen Fuhrparks entwickelt.

04.02.2015 - 12:11

Eine neue Studie der EU-Kommission, die im Science for Environment Policy newsletter veröffentlicht wurde, hat Interviews und Berichte von 17 Organisationen zu dem Einsatz von Elektrofahrzeugen in ihren Flotten ausgewertet.

23.01.2014 - 15:30

Zehn sollen es mal werden, heute kam er erste: Das Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) in Stuttgart hat den Schlüssel für den ersten BMW i3 der geplanten Elektroauto-Flotte in Empfang genommen (siehe Bild), die im Rahmen des Projekts Shared E-Fleet zum Einsatz kommen sollen. Von den insgesamt 10 BMW Elektroautos, die an das Fraunhofer IAO ausgeliefert werden, sollen 8 in dem Forschungsprojekt eingesetzt werden, das aktuell in der Implementierungsphase steckt. Für den Leiter des Competence Centers Electronic Business am Fraunhofer IAO, Thomas Renner, läutet die Fahrzeugübernahme in der BMW-Niederlassung Stuttgart den Start für den Feldversuch ein: "Nach Monaten der Konzeption und Entwicklung freuen wir uns, nun endlich unsere neuen IT-Lösungen zusammen mit vielen Unternehmen erproben zu können."

Relevante Anbieter

Premiumanbieter der Woche

2017 08 02 Zander Logo

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz