Bewertung: 0 / 5

Das Bild zeigt VAG-Vorstand Dr. Helgard Berger, Badenova-Vorstand Dr. Thorsten Radensleben
badenova AG

Das Bild zeigt VAG-Vorstand Dr. Helgard Berger, Badenova-Vorstand Dr. Thorsten Radensleben

In Freiburg können IKEA-Kunden künftig ihre gekauften Möbel mit dem Elektroauto nach Hause bringen. Der Energieversorger Badenova, die Freiburger Verkehrs AG (VAG) und das schwedische Möbelhaus haben ein zweijähriges Pilotprojekt gestartet, das die Möglichkeiten der Elektromobilität als ergänzenden Bestandteil des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) erkunden will. Dafür stehen ab sofort 3 Elektroautos zur Verfügung, die IKEA-Kunden für zwei Stunden kostenfrei ausleihen können. Die 3 elektrisch betriebenen Kangoo Z.E. sollen auch Menschen ohne eigenen PKW ermöglichen, Möbel und andere sperrige Güter bequem und umweltfreundlich zu transportieren und dadurch grundlegende Mobilitätsbedürfnisse zu decken.

Die Reichweite der Elektroautos soll den Großteil des Regio-Karten-Gebiets des Regio Verkehrsverbunds Freiburg abdecken können. Neben der Vorlage eines tagesaktuellen ÖPNV-Fahrscheins und einer aktuellen IKEA-Quittung aus Freiburg müssen die Nutzer nach der Rückgabe des Elektrofahrzeugs einen kurzen Fragebogen ausfüllen, um die Erfahrungen und Wünsche im wissenschaftlich auswerten zu können.

 

Intermodale Mobilität fördern

 

Badenova-Vorstand Dr. Thorsten Radensleben begrüßt die Kooperation: „Durch die Beladung der Fahrzeuge mit 100% regenerativem Badenova-Strom entsteht für die Kunden in Kombination mit Öffentlichem Nahverkehr eine praktische und vor allem ökologisch sinnvolle Lösung. Auf diese Weise liefern wir einen Impuls, E-Mobilität in der Region weiter zu etablieren und fördern einen Lebensstil, in dem ohne eigenen PKW fast alle Mobilitätsbedürfnisse befriedigt werden können.“

Auch die Chefin des IKEA-Einrichtungshauses in Freiburg, Silvia Losert, ist von dem Pilotprojekt überzeugt: „Für uns war sofort klar, dass wir als Partner dabei sein wollen. Wir bieten zwar schon seit geraumer Zeit Leih-Transporter an, jedoch nicht auf Elektro-Basis. Die neuen E-Mobile bieten nicht nur einen echten Zusatz-Nutzen für unsere Kundinnen und Kunden, sondern unterstützten auch unser Unternehmensziel, nachhaltig zu wirtschaften und verantwortungsvoll mit der Umwelt umzugehen.“ Das Projekt wird von der Stadt Freiburg gefördert, Oberbürgermeister Dr. Dieter Salomon erklärt die Beweggründe: "Nachhaltige Mobilität muss erfahrbar und machbar werden. Dafür braucht es neue Ideen, unterschiedliche Ansätze und viel Engagement. Dass IKEA, Badenova und VAG eigenständig ein solches Projekt gemeinsam auf die Beine stellen, begrüße ich für die Stadt sehr."

 

Quelle: tv-suedbaden.de; badenova.de

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter

Sie wollen nichts mehr verpassen?
Hier unsere Newsletter abonnieren und Sie sind immer rundum informiert!

Datenschutz