Bewertung: 0 / 5

Dirk Mahler

"Kann Sachsen-Anhalt Elektromobilität?" - dies ist das Motto des 2. Tages der Elektromobilität am 16. Oktober 2013 im Magdeburger Wissenschaftshafen des Fraunhofer IFF. Und ein Blick auf das Veranstaltungsprogramm beantwortet die gestellte Frage im positiven Sinne. Zahlreiche sachsen-anhaltinische Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Verbände präsentieren gemeinsam mit bekannten Automobilherstellern Elektromobilität zum Erleben und Anfassen. Fast 20 unterschiedliche, innovative Elektrofahrzeuge werden der Öffentlichkeit vorgeführt und stehen teils sogar für Probefahrten zur Verfügung, von unkonventionellen E-Bikes bis zu neuen Elektroautos.

Ein Schwerpunkt ist die Bedeutung der Region im Zusammenhang mit der Entwicklung der Elektromobilität. Aktuelle Forschungsergebnisse und Trends rund um Elektroautos werden anschaulich vorgestellt und es besteht die exklusive Gelegenheit, sich direkt von Wissenschaftlern und Unternehmen ihre Zukunftsvisionen erläutern zu lassen. Auch die Deckung des Energiebedarfs aus regenerativen Quellen wird ausführlich erörtert.

 

Die Veranstaltung steht allen Interessierten offen und ist kostenfrei

 

Für den Nachmittag ist eine hochkarätig besetzte Podiumsrunde angesetzt, in der Experten aus Forschung, Wirtschaft und Politik über die Frage diskutieren, ob Sachsen-Anhalt für die nachaltige Entwicklung der Elektromobilität adäquat aufgestellt ist. Die Veranstalter versprechen jedenfalls spannende Mobilitätskonzepte und interessante Einblicke in Technologien für hochmoderne Elektrofahrzeuge.

Weitere Informationen und das komplette Programm finden Sie hier.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Sie sind an e-Lastenrädern interessiert? Finden Sie die besten Angebote!

Angebot anfordern!

Newsletter