Bewertung: 0 / 5

 
ubitricity

Das mit seinen "Laternenladern" bekannt gewordene Berliner Startup ubitricity hat bei seiner jüngsten Beteiligungsrunde einen wichtigen Partner gewonnen: die Siemens Division Energy Management ist über den unternehmenseigenen globalen Venture-Arm next47 mit einem Investment in unbekannter Höhe eingestiegen.

Die beiden Unternehmen wollen bei der "Entwicklung innovativer Lösungen und Geschäftsmodelle im Bereich der Elektromobilität" zusammenarbeiten, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. ubitricity hat sich mittlerweile einen Namen als Anbieter von intelligenten Lade- und Abrechnungslösungen – das Herzstück ist ein mobiler Stromzähler – gemacht – ein Bereich, der für Siemens Energy Management als großem Anbieter von Systemen für die Energieübertragung und -verteilung attraktiv ist.

Neue Geschäftsmodelle

„Die komplementäre ubitricity-Technologie hat uns überzeugt. Sie nutzt gezielt die Digitalisierung im Energiebereich und erlaubt völlig neue Geschäftsmodelle im Zukunftsmarkt der Energiedienstleistungen für die Elektromobilität. Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit ubitricity und werden beim Roll-out der Lösung und ihrer Weiterentwicklung unterstützen“, erklärte Moritz Ingerfeld, Leiter Business Development eCharging bei Siemens Energy Management.

Mehr zu ubitricity erfahren Sie HIER.

Relevante Anbieter

Ladestation gesucht?

Sie sind als Unternehmen oder Kommune auf der Suche nach Angeboten für Ladeinfrastruktur? Jetzt hier schnell und einfach Anfrage stellen:

Angebot anfordern!

Jetzt auf Cargo-Bikes umsteigen!

Kostenfreie Telefonberatung für Ihre individuelle Lastenrad-Lösung.

Termin vereinbaren!

Newsletter